News & Rumors: 22. September 2009,

myPANTONE: Mobiler Farbfächer für iPhone

myPANTONEPantone, einer der weltweit führenden Anbieter von Farbstandards, hat seine Farbpaletten jetzt in Form einer iPhone-App veröffentlicht. Pantone will mit myPANTONE vor allem all jene ansprechen, die spontan auf die Paletten zugreifen und die Ergebnisse auch mit anderen teilen möchten.

myPANTONE gibt Zugriff auf alle verfügbaren Pantone-Farbbibliotheken und zusätzliche Spezialoptionen in Form von drei unterschiedlichen Papier- und Untergrundvarianten, mit denen man noch optimaler die Farbauswahl treffen können soll.

Werbung

[singlepic id=4664 w=435]

Auch mit der Kamera oder mit Screenshots kann man arbeiten: Farben lassen sich aus Fotos und Bildschirmfotos auslesen, um sie später mit den Pantone-Paletten abzustimmen. Erstellte Paletten lassen such azcg nut anderen Nutzern teilen, z. B. unter mypantone.com oder als Swatch-Datei für Designsuiten wie Adobe Creative, CorelDraw oder auch QuarkXPress.

Alle Pantone-Werte sind zusätzlich mit sRGB-, HTML- und L*a*b-Entsprechungen aufgeführt.

Hauptproblem bei der Nutzung der App dürfte allerdings das iPhone-Display selbst sein: Es ist nur bedingt farbecht, die Ergebnisse können also „in Echt“ anders aussehen als auf dem Gerät – so ist myPANTONE (Affiliate) vor allem für die Profis für einen Preis von 7,99€ nur eine nette Spielerei, aber keine ernstzunehmende Alternative für die klassischen Farb-Fächer.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Dreilinger (22. September 2009)

    Diese Ap ist auf dem iPhonebildschirm ziemlich sinnfrei. Gerade bei Pantonevorgaben von Agenturen ist Farbverbindlichkeit angesagt. Ohne Proofmonitor geht da wenig

  •  Janosius (22. September 2009)

    Ganz schön teuer! Aber coole App! So kann man sich gut notieren, was man mit dem Fächer so alles beim Kunden ausgesucht hat. Das schöne daran ist, da muß ich Dreilinger widersprechen, man kann dem Kunden so gleich vorführen, wie sich Farben auf den unterschiedlichen Wiedergabemedien unterscheiden.

  •  Dreilinger (22. September 2009)

    Das ist tatsächlich ein Argument! ;-) Ein sehr gutes sogar!
    Ich kann dieses „Na, so ein braun wie auf meinem Monitor!“ von Kunden nicht mehr hören.

    Aber im Vergleich zu den Pantone-Fächern ist diese Ap ziemlich billig.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>