News & Rumors: 23. September 2009,

GoogleMail: Push Notifications für iPhone mit Google Sync und Exchange

GoogleGoogle Sync kann jetzt auch Mail: GooglE-Mail-Nutzer können sich Mails direkt von Google pushen lassen. Um GooglE-Mail Sync einzurichten, muss der betreffende Account als Exchange-Account eingerichtet werden, nicht als IMAP-Account. Wer bereits Google Sync für Kalender und Kontakte eingerichtet hat, muss in den Einstellungen lediglich die Funktion für Mails aktivieren. Zu bedenken gilt, dass GooglE-Mail-Support derzeit noch beta ist und ein paar Bugs hat, so ist beispielsweise die Mail-Suche noch nicht komplett funktionstüchtig. Wie die man Google Sync einrichtet, beschreibt Google auf dieser FAQ-Seite.

Werbung

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 4 Kommentar(e) bisher

  •  iPete (23. September 2009)

    Auf dem iPhone Exchange einzurichten war ja kein Problem aber was muss man in Snow Leopard eingeben ? Da bekomme ich immer ne Fehlermeldung vom Exchange Server.

  •  fellowweb (23. September 2009)

    @iPete:
    Unter Snow Leopard bringt Dir die gestrige Änderung nichts.

    Das liegt daran, dass die Exchange-Implementierung unter Snow Leopard auf einem anderen Exchange-Protokoll mit dem Namen EWS basiert. Das Exchange-Protokoll, das hinter Google Sync steckt, ist jedoch ActiveSync (AS). AS ist nur geeignet für mobile Endgeräte (insbesondere Handys).

    Google Sync hat noch nie etwas mit den Desktop-Versionen von Exchange-Clients zu tun gehabt und wird das auch nie können, weil AS eben ausschließlich auf Mobilgeräte ausgelegt ist. Du nutzt daher einfach IMAP für Mail und die Google Contacts- und Google Calendar-Integration in den Snow Leopard-Versionen von Adressbuch.app und iCal.app weiter.

  •  iPete (23. September 2009)

    OK, dankeschön !

  •  Chilloutman (23. September 2009)

    Es ist schön, dass ich das jetzt eingebaut haben kann. Aber meine “Notify” -> Growl -> Prowl Brücke ist irgendwie schneller. Aber die paar sekunden kommt es mir sowieso nicht an.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung