MACNOTES

Veröffentlicht am  24.09.09, 14:15 Uhr von  cd

iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur

iPhoneT-Mobile bleibt trotz der heftigen Kritik durch Kunden in der Frage des Tethering in den Complete-Verträgen der ersten Generation bei der strikten Ablehnung. Auch die Reaktion auf das Schreiben des Anwalts Udo Vetter wiederholt nur bekannte Argumente und verweist auf angeblich notwendige technische Änderung am Mobilfunknetz, die notwendig wären, um die Option für Alt-Kunden nutzbar zu machen.

T-Mobile sieht sich weiterhin im Recht und empfiehlt einen Wechsel in einen der neuen Complete-Tarife, der “kostenfrei – ohne Verlängerung der Laufzeit Ihres Vertrags” möglich wäre. Dass so ein Wechsel für viele betroffene Kunden mit deutlichen Mehrkosten verbunden wäre, wird von T-Mobile dabei natürlich verschwiegen.

Die Mehrkosten hängen dabei natürlich von der jeweils individuellen Nutzung ab. Zum Beispiel hat ein Kunde mit einem Complete L der ersten Generation die Möglichkeit in den neuen Complete L zu wechseln, der zwar eine Telefonflatrate in alle Netze beinhaltet, dafür aber auch 119,95€ statt 69€ im Monat kostet. Der neue Complete M kostet dagegen nur 59,95€ pro Monat, beinhaltet aber keine Freiminuten in Mobilfunknetze anderer Anbieter, solche Telefonate werden direkt mit 29 Cent pro Minute berechnet. Wer also die 200 Freiminuten in seinem Complete L Tarif der ersten Generation zur Hälfte für Telefonate in fremde Mobilfunknetze nutzt, müsste bei einem Wechsel zu den 59,95€ noch 29 Euro für diese Telefonate addieren. Damit wäre so ein Wechsel schon mit Mehrkosten von fast 20 Euro verbunden – ganz unabhängig von den Mehrkosten für die Tethering-Option in den neuen Tarifen. Interessant sind auch andere Aussagen in der Antwort-Mail. So behauptet T-Mobile, dass Tethering vor dem 10. September mit dem iPhone im Netz von T-Mobile technisch nicht möglich gewesen wäre:

Erst zum 10. September 2009 hat T-Mobile die technischen Voraussetzungen für Tethering im T-Mobile Netz geschaffen und als Zusatzoption “Modem Nutzung” im Rahmen der Complete Tarife der 2. Generation angeboten.

Sony

Es stimmt zwar, dass die entsprechende Vertragsoption erst zu diesem Zeitpunkt angeboten wurde, technisch möglich war das Tethering aber auch davor schon, entsprechende Möglichkeiten der Aktivierung gab es und funktionierten auch problemlos im Netz von T-Mobile. Trotzdem wären Anpassungen am Mobilfunknetz notwendig, um das Tethering für die Nutzer der alten Complete-Tarife zu ermöglichen:

Es besteht auch kein Anspruch, dass T-Mobile das Mobilfunknetz anpasst, um in den älteren Complete Tarifen Tethering mit dem iPhone zu ermöglichen

Sony

Besonders ärgerlich für betroffene Kunden dürfte aber das fortgesetzte gegenseitige Zuschieben der Verantwortung zwischen T-Mobile und Apple sein. Je nachdem, wen man fragt ist es immer der jeweils andere, der für das Thema zuständig sei. Im Schreiben von T-Mobile liest sich das so:

Die Nutzung von Tethering wird auch nicht durch T-Mobile mit dem aktuellen Software-Update für das iPhone gesperrt. Das von Ihnen freiwillig durchgeführte Software-Update für das Endgerät wird vom Hersteller Apple zur Verfügung gestellt und nicht von T-Mobile.

Sony

Im Gegensatz dazu verweist Apple betroffene Nutzer auf Anfrage zum Beispiel von fscklog.com immer wieder an T-Mobile:

Apple Deutschland verweist auf Nachfrage lediglich zurück an T-Mobile. “Dienste und Services beim iPhone werden vom jeweiligen Operator angeboten”, so ein Sprecher gegenüber fscklog.com. Die Frage, warum dies auch carrier- und netlockfreie iPhones (z. B. aus Italien) betrifft, blieb bislang unbeantwortet.

Sony

Es stimmt zwar, dass die neue Software von Apple stammt, aber es gibt offensichtlich die Möglichkeit für Mobilfunkanbieter diese Option jeweils für einzelne Geräte oder SIM-Karten zu aktivieren. So steht der Kunde dann zwischen den beiden Unternehmen, die gemeinsam die Nutzung der Tethering-Option verhindern, die Verantwortung dafür aber jeweils immer dem anderen Unternehmen zuweisen. Die Optionen an dieser Stelle bleiben überschaubar: sie können auf ein Einlenken des Mobilfunkanbieters hoffen und sich an einer entsprechenden Petition beteiligen, auf eine erfolgreiche Klage eines der Mandanten von Udo Vetter hoffen oder wie von T-Mobile vorgeschlagen in einen der aktuellen Complete-Tarife wechseln.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 16 Kommentar(e) bisher

  •  nick sagte am 24. September 2009:

    Ach was bin ich froh, dass ich kein T-Mobile nutzen muss.
    Was mich aber interessieren würde ist, was sie denn angeblich am Netz ändern müssen?
    Für mich sieht es so aus, als ob die T-Mobile ihre Kunden für blöd verkauft.

    Antworten 
  •  Benni sagte am 24. September 2009:

    Werden wir auch leider.
    Das Tethering vor 3.1 funktioniert hat, scheint T-Mobile wohl nicht zu jucken.

    Antworten 
  •  @Zauberzunge24 sagte am 24. September 2009:

    RT @Macnotes iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur http://macnot.es/19090

    Antworten 
  •  m sagte am 24. September 2009:

    wenn juckt das eigentlich: wer telekomleistungen egal welcher art in anspruch nimmt ist selbst schuld. und wenn t nicht will dann will es eben nicht, basta. es wird immer so getan als hätten die nutzer einen moralischen anspruch auf irgendwelche services. und wer so einfältig ist, in einen laden zu gehn ein t-mobile iphone mit teurem vertrag zu kaufen, der gehört eh nicht zur zielgruppe, die tethering nutzen will. die die es wollen haben eine freies gerät aus dem ausland und flashen das gerät eben. ebenfalls basta. deswegen andauernd, über wochen über tethering zu diekutieren ist doch verbrannte zeit. habt ihr nix besseres zu tun?

    Antworten 
  •  Tom sagte am 24. September 2009:

    Ganz ehrlich? Die sind nicht ganz dicht. Habe auch ein 1. Generationsvertrag und eine Multikarte die ich in einen Stick einsetze. Funktioniert alles wunderbar und komme mit meine MBA überall ins Netz ohne das mein iPhone leergesaugt wird. Lustig ist aber: nehme ich diese Karte und stecke sie in mein Sony UMTS Handy, kann ich dieses als Modem konfigurieren und, oh Wunder! ich komme damit auch ins Netz!

    Antworten 
  •  thomas sagte am 24. September 2009:

    “Es besteht auch kein Anspruch, dass T-Mobile das Mobilfunknetz anpasst, um in den älteren Complete Tarifen Tethering mit dem iPhone zu ermöglichen”
    Ach, und wenn ich dieselbe SIM Karte in ein anderes Mobiltelefon oder einen UMTS Stick einlege, dann kann ich plötzlich – so ganz ohne Anpassungen am Netz – die Modemfunktion nutzen?
    Für wie Blöd halten die uns eigentlich?
    Das ganze hat mit der Technik am Netz nicht das geringste zu tun. Das ganze basiert lediglich auf Absprache zwischen Apple und T-Mobile und wird nur daher möglich, da Apple Softwareseitig dafür sorgt, dass die Modemfunktion im iPhone – und nur im iPhone – nicht zur Verfügung steht.
    Ich bin ja sonst nicht so, aber bei der Unverschämtheit und Dreistigkeit kann man nur Fragen: Sind die noch ganz Richtig im Kopf?

    Antworten 
  •  Tom sagte am 24. September 2009:

    Tipp Für alle 1. Generationvertrags User:
    die Multisim für 30 Euro beim rosa Riesen dazubuchen, in ein anderes Bluetooth fähiges Handy stecken und schon könnt ihr auch offiziell “surfen mobil im Internet”….

    Text bei T-mobile:
    MultiSIM – Mit nur einem Vertrag und einer Rufnummer bis zu 3 Handys nutzen!
    Sie nutzen mehrere Handys, vielleicht noch einen PDA oder ein Autotelefon und surfen mobil im Internet, haben aber überhaupt keine Lust, mit verschiedenen Verträgen und Rechnungen zu jonglieren? Außerdem möchten Sie nur unter einer Nummer erreichbar sein? MultiSIM1) ist die Lösung! Buchen Sie einfach bis zu zwei Karten zu Ihrem Mobilfunkvertrag hinzu und es kann los gehen!
    Jetzt buchen »

    Antworten 
  •  @russbuelt sagte am 24. September 2009:

    iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur: http://macnot.es/19090 #tmobile #iphone

    Antworten 
  •  kr sagte am 24. September 2009:

    Verstehe nicht warum das in Deutschland technisch so ein Problem sein soll wenn es bei T-Mobile Austria ohne wenn und aber für null Euro dabei ist

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 24. September 2009:

    Hallo,

    passend zum Thema diese humoristische Anmerkunge von Bodo Wartke (deutscher Kabaretist):

    Antworten 
  •  @pymenhanced sagte am 24. September 2009:

    iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur http://macnot.es/19090 – wir werden mal mal kündigen ^^

    Antworten 
  •  @alexf10 sagte am 24. September 2009:

    RT @Macnotes: iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur http://macnot.es/19090

    Antworten 
  •  nick sagte am 24. September 2009:

    @m: es geht nicht um Tethering oder nicht, sondern darum, dass T-Mobile ein technisches Argument anführt, welches faktisch nicht existiert und sie somit ihre Kunden für blöd verkaufen.
    Ein zukünftiger Nutzer des iPhone hat noch die Wahl bei welchem Provider er sich die Fesseln anlegen lässt. Der Bestandskunde schaut leider in die Röhre.
    Dieses Kunden melken um jeden Preis geht mir auf den Nerv.
    Wenn ich mir da die österreichischen Bedingungen ansehe, ein Paradies.

    Antworten 
  •  Michael sagte am 24. September 2009:

    Wechseln. Bald. Tschüss rosa Riese

    Antworten 
  •  @broti sagte am 25. September 2009:

    Diese kleinen Mistkerle in Rosa…. iPhone-Tethering: T-Mobile bleibt stur: http://macnot.es/19090

    Antworten 
  •  Roland sagte am 28. September 2009:

    Hallo,

    tolle Aktion und vielen Dank für das großartige Engagement!

    Für alle die es ohne Tethering und/oder OS 3.1 nicht mehr aushalten habe ich mal ein kleines Tutorial gemacht, wie man auch unter OS 3.1 kostenlos im Rahmen des Inklusivbudgets mit dem iPhone tethern kann:

    http://www.Tethering-ohne-T.de/

    Falls jemand das Tutorial als nützlich erachtet oder Vorschläge zur Verbesserung hat, würde ich mich natürlich über Feedback und zahlreiche Weiterempfehlungen freuen

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de