MACNOTES

Veröffentlicht am  24.09.09, 15:25 Uhr von  

Navi-Roundup: Kensington mit iPhone-KFZ-Halter, NDrive mit Navigationsapp

iPhone Car MountNicht nur Tom Tom mischt das Spiel “iPhone is the new Car Navigation” kräftig mit auf. Einiges an Konkurrenz ist bereits angetreten, Kensington tritt im Wettbewerb um die Nutzergunst mit seiner “akustisch optimierten” iPhone-Autohalterung an. Aus Portugal will mit NDrive ein weiteres Unternehmen über den Appstore den deutschen Markt für Car Navigation via iPhone erobern.

Ein “Sound Amplified Cradle” für das iPhone soll die kommende KFZ-Halterung von Kensington den Nutzern schmackhaft machen, doppelte Lautstärke verspricht Kensington bei der Nutzung der iPhone-Halterung für die Windschutzscheibe – allein durch akustische Effekte, denn eine Stromversorgung weist der “Vent Car Mount” keine auf. Vierzig Dollar wird für die Halterung veranschlagt, Vertriebspartner nennt Kensington selbst noch nicht. Im November soll die Halterung in den Apple Stores verfügbar sein.

[singlepic id=4681 w=200 float=right] Positioniert ist die Halterung gegen das langerwartete Tom Tom Car Kit für iPhone, das inclusive Kartenmaterial ausgeliefert wird und eine eigene GPS-Empfangseinheit aufweist. Kensingtons Lösung lässt das iPhone selber funken, der zu erwartende Akkuverbrauch legt eine Stromversorgung des iPhone via KFZ-Ladegerät nahe, wenn das Smartphone als Navigationslösung eingesetzt wird.

In Sachen Kartenmaterial will sich neben den Platzhirschen Tom Tom und Navigon (deren iPhone-Halterung im Oktober erscheinen soll) demnächst ein weiterer Wettbewerber ein Stück vom deutschen iPhone-Navi-Kuchen abschneiden. Die portugiesische NDrive kündigt die eigene Handy-Navigationslösung unter anderem für das iPhone an. Punkten will man mit vielen Features neben der eigentlichen Navigationssoftware – POI-Suche, Luftaufnahmen, ortsbezogene Informationen in einer umfangreichen Datenbank usw. In der “näheren Zukunft” soll der Vertrieb der Navigationssoftware über den Appstore auch in Deutschland starten. Kampfpreise scheinen jedoch nicht in Planung zu sein – auf anderen Mobilplattformen wie Symbian oder Windows Mobile ist man bereits vertreten und lässt sich die Deutschland-Kartenausstatttung 45 Euro, Europa komplett noch 80 Euro kosten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Tcczz sagte am 24. September 2009:

    Hoch interessant. Aber leider überholt. TomTom Car Kit wurde schon wider aus dem deutschen Apple Store entfernt. Wird langsam wirklich zur Lachnummer. Großer Keynote-Auftritt… ewiges warten. Ein paar Stunden im Store; dann wieder weg. Ich kauf mir wieder ‘nen Autoatlas!

    Antworten 
  •  @pixada sagte am 24. September 2009:

    RT @Macnotes: Navi-Roundup: Kensington mit iPhone-KFZ-Halter, NDrive mit Navigationsapp http://macnot.es/19133

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de