News & Rumors: 25. September 2009,

Apple und Umweltschutz: Die Ökobilanz von iMac, iPhone und Co.

UmweltschutzApple hat heute seine Informationsseite über die Umweltverträglichkeit der Produkte aufgefrischt. Ab sofort wird in verschiedenen Kategorien gezeigt, wie verschiedene Aspekte der Produktion die Folgen für die Umwelt so gering wie möglich halten.

Die aktuell nur auf Englisch verfügbare Seite zeigt eine detailierte Übersicht über den Lebenszyklus der Geräte, von der Produktion bis zum Recycling, sowie auch wie das Betriebssystem und optimierte Einstellungen dafür sorgen können, dass iMac und Co energieeffizienter betrieben werden können. Für einen Großteil der Applegeräte gibt es sogar spezifische Umwelt-Berichte, die genau herausstellen, wie es etwas für die Umwelt tut. Eines hat Apple aber bei den Angaben vergessen: Wie viel genau sie dank effizienterer Verpackungen und geringeren Lagerkosten einsparen…



Apple und Umweltschutz: Die Ökobilanz von iMac, iPhone und Co.
4 (80%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Transgender: Apple-Statement gegen Trump-Anordnung Apple hat sich in einem neuen Statement klar gegen die neue Anordnung von US-Präsident Trump gestellt, nach der Transgender-Schüler ihre gerade erst e...
Project Isabel: Apple baut riesiges Rechenzentrum ... Apple möchte die Unabhängigkeit von Konkurrenten weiter verbessern und baut auch aus diesem Grund ein neues Rechenzentrum in Nevada. Die Kosten sollen...
Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  nastorseriessix (25. September 2009)

    Die Einsparungen in form von Dollar oder Euro würde ich auch absichtlich weglassen. ;-D

  •  Allison (26. September 2009)

    Nicht ganz richtig Spatzele.

    http://www.apple.com/de/environment/

    Hättest halt einfach mal ein /de/ dazwischen gequetscht.

  •  kg (26. September 2009)

    @Allison vom Zeitpunkt der „Drucklegung“ dieses Beitrags war die Seite noch in der alten Version online. Haben wir also beide Recht.

  •  reselef (25. Mai 2011)

    Apple is a crime. Apple verwendet Giftstoffe bei der Herstellung in China die sogar dort verboten sind. 137 Arbeiter sind vergiftet worden. Apple zahlt für die Herstellung des Iphone 4.60 €, kassiert aber 460€ bei jedem phone. Apple hintergeht die zudem die Arbeitsgesetzte Chinas (eh nicht die besten der Welt oder :-( betr. überstunden u. a.. Wir werden belogen oder besser vera….. .

  •  reselef (25. Mai 2011)

    Ach ja, die Quelle der Infos, Apple ist kriminell:Sendung Zap, WDR vom 25.5.11. Zwischendurch mal Infosendungen reinziehen und nachdenken statt nur die gefälligen Apple Lobeshymnen konsumieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>