News & Rumors: 28. September 2009,

iPod Shuffle 3G 4GB Special Edition: Das Unboxing

iPod shuffleKurzfristig konnten wir noch ein Testgerät des neuesten iPod shuffle 3G ergattern. Es handelt sich um das 4GB-Modell mit dem extravaganten Gehäuse aus hochglanzpoliertem Edelstahl – der Special Edition. Erste Fotos von unserem Unboxing zeigen, wie sich der kleine Player auf dem Schreibtisch macht.

Der iPod Shuffle kommt – wie von Apple gewohnt – in einem schmucken, transparenten Kunststoffkästchen daher und ist auf einer eingelegten, ebenfalls durchsichtigen Platte angebracht, so dass er vor dem Auspacken in seiner Verpackung zu schweben scheint.
[singlepic id=4701 w=192 float=left] [singlepic id=4700 w=211 float=right]  
Nach dem Öffnen offenbart sich der gesamte Inhalt der kleinen Box: Neben dem iPod Shuffle befindet sich darin das Headset mit den gewohnten Steuerungselementen, ein kurzes USB-Kabel mit Klinkenstecker auf der anderen Seite und ein kleines Heftchen mit der Aufschrift „Hier geht’s los“, in dem kurz erklärt wird, wie man mit seinem neuen Shuffle umzugehen hat.
[singlepic id=4698 w=435]

Das Äußere des kleinsten musikalischen Zeitgenossen aus dem Hause Apple kommt in dieser Special Edition ganz besonders exklusiv daher: Durch die hochglanzpolierte Edelstahloberfläche kann man sich sicher sein, einen echten Blickfang erstanden zu haben.
[singlepic id=4696 w=201 float=left] [singlepic id=4695 w=201 float=right]  
Im Innern bleibt indes alles beim Alten: Der Shuffle der neuesten Generation bietet ebenso wie das größere Schwestermodell 4GB Speicherplatz und lässt sich alternativ auch als USB-Datenspeicher nutzen. Die besondere Optik lässt sich Apple jedoch einiges kosten: Gegenüber den anderen Modellen mit 4GB (75€) werden für die Hochglanzoberfläche satte 20€ Aufpreis fällig. Für 95€ ist der iPod Shuffle Special Edition im Apple Store zu beziehen (Affiliate-Links). Eine Version mit 2GB für 55€ gibt es auch.



iPod Shuffle 3G 4GB Special Edition: Das Unboxing
3,75 (75%) 4 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  Elbe (28. September 2009)

    Ich komm immernoch nich auf die fehlenden Knöpfe klar.
    Zumal ja viele Leute die Apple-kopfhörer ablehnen isses schwierig sich für das Ding zu begeistern.

  •  kamilion (28. September 2009)

    wieso nennt ihr das dingen ipod shuffle 3g?
    ich mein mir ist schon klar wieso :)
    klingt als hätte der jetzt nen umts modul an bord ;)

    schreibt lieber aktueller ipod shuffle oder 3. generation…klingt einfach wie iphone 3g ^^

  •  kg (28. September 2009)

    @kamilion genauso wie alle anderen iPods in der Forn ihrer Generation nach bezeichnet werden. ;-)

  •  User (28. September 2009)

    Warum wird immer 3G als Internet bezeichnet? Bei Apple steht das G für Generation! 1. Generation, 2. Generation, 3 Generation…

  •  kg (28. September 2009)

    @User stimmt nur halb: Das iPhone 3G ist das iPhone 2. Generation. ;-)

  •  DomiCreation (28. September 2009)

    guter Artikel (:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>