MACNOTES

Veröffentlicht am  1.10.09, 11:06 Uhr von  

RIM bringt Blackberry Desktop Manager für Mac – iTunes-Sync inclusive

BlackBerryResearch in Motion stellt ab 2. Oktober den Desktop Manager für Blackberry auf dem Mac zur Verfügung. Die RIM-Smartphones können dann auf den Mac synchronisiert werden – iTunes-Playlisten inclusive. Benötigt wird Mac OS 10.5.5 und aufwärts, auf Blackberry-Sete BlackBerry OS 4.2 und besser.

Letztens noch gerüchtet, wird die Synchronisation der iPhone-Rivalen auf dem Mac nun (kostenlose) Realität: der Desktop Manager wird ab dem 2.10. diesen Jahres zum freien Download bei RIM zur Verfügung stehen. Auf den Mac sichern kann man dann Adressbücher, Notizen und Kontakte seines Blackberrys, via Desktop wird auch das Installieren und Entfernen von Blackberry-Apps möglich. Komplettbackups sind ebenso möglich. Auf Wunsch werden die Files verschlüsselt.

Spannend: mit “BlackBerry Media Sync” werden auch iTunes-Playlisten vom Mac mit dem Blackberry synchronisiert. Ausnahme sind DRM-geschützte Tracks, bei denen RIM keinen erfolgreichen Sync mit dem BlackBerry versprechen will. Konkurrent Palm hat sich in Sachen iTunes-Synchronisation die Kooperation mit Apple in der Vergangenheit zünftig verscherzt und drohte zuletzt davon, dass sich Palm-Geräte mit Apple-Vendor-IDs bei iTunes melden. RIM setzt hier auf die eigene Lösung, bei der sich das Blackberry ganz offiziell als Blackberry bei iTunes identifiziert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Brabbel sagte am 1. Oktober 2009:

    Bringt doch alles nix außer Abstürze, Syncfehler, dubiose Zahlenkolonnen in den Fehlermeldungen und die Hoffnung, dass das nächste Update ganz bestimmt alle Wunden heilen wird.

    Kauft Euch ein iPhone und erspart Euch und den Lesern von Macforen ein Haufen Geheule wg. eines nicht richtig funktionierenden Telefons. ;)

    Gruß Brabbel

    Antworten 
  •  JMM sagte am 1. Oktober 2009:

    Bei mir läuft die vorab version bestens!!

    Antworten 
  •  Medman sagte am 1. Oktober 2009:

    @Brabbel

    Angst um Deinen Arbeitsplatz bei T-Mobile?

    Endlich gibt es eine Alternative und wenn Blackberry versucht im “Heimatland” des iPhones zu wildern, ist wohl davon auszugehen, dass man sich besonders Mühe gegeben hat. Im Vergleich zum iPhone wendet sich Blackberry nämlich hauptsächlich an Business Anwender…

    Antworten 
  •  Brabbel sagte am 1. Oktober 2009:

    @ JMM: Das ist doch fein. ;)
    @ Medman: Ich arbeite nicht für T-Mobile und müsste tief sinken um dies jemals zu tun. Dafür hatte ich jedoch bereits einmal ein Blackberry und wollte diesem beibringen halbwegs anständig mit meiner iTunes Bibliothek zu kommunizieren. Nach eingehender Auseinandersetzung tauschte ich das Gerät nach wenigen Wochen um.

    Viel Erfolg mit -äh- RIM Blackberry Desktop Manager für Mac inkl. iTunes-Sync. ;)

    Gruß Brabbel

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de