News & Rumors: 3. Oktober 2009,

Ping! – Der (kostenlose) Nachrichtendienst 2.0

ping_iconSMS (Short Message Service, zu dt. Kurznachrichten-Dienst); einer der vielen Dienste von Providern, die vor Geld nicht mehr klar denken können. Zwischen 9 und 19 Cent kostet dieser „Service“ in Deutschland, pro Nachricht! In’s Ausland wird’s sogar nochmal um einiges teurer. Ein mobiler Instant Messenger (kurz IM) wäre hier eine gute Alternative. Scheint zu mindest so, wenn man von den Umständen absieht. Beispielsweise ist bei jedem IM Clienten eine Registrierung erforderlich. Desweiteren bieten einige IM’s kein Offline-Messaging an; Man kann also keine Nachrichten an Benutzer, die gerade nicht das Programm laufen haben, senden. Außerdem überquellen Messenger meist nur so von Werbung. Was wäre, wenn es eine weitere Alternative gäbe? Eine kostenlose? Eine werbefreie? Eine Alternative, die keine Registrierung erfordert? Eine Alternative, bei der keine Serverprobleme auftreten können? Was wäre dann? Spaß bei Seite.

ping_1

Seit ein paar Tagen gibt es im App Store ein neues App Namens „Ping!“. „Ping? Was soll das heißen?“, fragen sich jetzt sicher einige. Was das genau heißen soll, kann ich leider auch nicht sagen, aber ich vermute es hat was mit der Geschwindigkeit dieser Top-App zu tun. Vielleicht ist es irgendwie verwandt mit Steve’s „Boom“. Vielleicht ist es auch einfach nur der Sound, der ertönt, sobald ein Ping!-Nutzer eine Nachricht erhält. Was es auch immer sein mag, es klingt interessant. So interessant, dass ich es gleich ausprobieren musste, und schon kurz darauf echt begeistert war. Bei einem Einführungs-Preis von 0,00€ musste ich auch nicht lange überlegen, da war das App schon auf meinem 3Gs. STRING_APP_NAME? Was String? String eben! String ist anscheinend Ping’s Bezeichnung für alles, denn auf jedem Label oder Button steht irgendwas mit String. Da hat wohl der kanadische Entwickler Gary Fung vergessen, eine deutsche Sprachdatei mit einzubauen.

Wen das aber nicht weiter stört, kann dann gleich weiterprobieren. Direkt nach dem öffnen wird man gefragt, wie man in Ping! heißen möchte. Also muss man sich hier wohl einen Nicknamen aussuchen. Eine E-Mail-Adresse und ein Passwort werden aber nicht benötigt. Der Benutzer wird wahrscheinlich mit dem Key des Gerätes geknüpft und so gespeichert. Als nächstes kommt man in eine, noch leere, Kontaktliste.  Möchte man nun direkt mal einen Nutzer anpingen, muss man das kleine grüne Icon oben links antippen. Nun kommt man in ein SMS-ähnliches Fenster. Oben muss der Name eingegeben werden. Welchen Namen? Den Nicknamen vom anderen Ping!-Nutzer.ping_2 Der Empfänger muss nämlich ebenfalls Ping! auf seinem iPhone oder iPod touch installiert haben.  Danach kann man unten einfach seine Nachricht eingeben, und die Nachricht wird kostenfrei (je nach Daten-Tarif über 3G/EDGE) oder über WiFi ins Internet gesendet, und der Empfänger erhält dieser per Push-Nachricht ebenfalls über’s Internet auf sein iPhone bzw. iPod touch. Smilies sind übrigens von Ping! selbst aus nicht möglich. Allerdings gibt es eine perfekte Alternative: Die Apple eigenen Emoji-Icons, welche allerdings standart deaktiviert sind. Nachdem man sie ohne Jailbreak über eine App aus dem App-Store aktiviert hat, kann man diese einfach per Tastatur antippen. Diese werden dann sogar in der Push-Nachricht angezeigt. Wie man die Emoji-Icons auf Firmware 3.0 und 3.1 aktiviert, könnt ihr hier Schritt für Schritt nachlesen. Das alles scheint ganz praktisch, ist es auch. Hierbei spart man die 19 Cent, die T-Mobile für eine SMS verlangt. Und egal ob in’s Ausland oder in’s Nachbardorf. Alles kostenlos!! Außerdem wird dieser Service an Festen, wie Silvester, wohl kaum überlastet sein, denn so viele User gibt es noch gar nicht. Bilder verschicken, wie bei einer MMS, geht leider noch nicht. Ob und wann diese Funktion in Ping! eingebaut wird, ist noch unklar. Desweiteren muss der Empfänger ebenfalls Ping! installiert haben. Ping! gibt es derzeit nur für iPhone und iPod touch, daher muss man wohl bei Fremdgeräten wieder auf SMS umsteigen. Sollte aber Ping! erst mal richtig bekannt werden, bin ich mir relativ sicher, dass dieser Service bald auch für andere mobile Geräte verfügbar sein wird. Blackberry bietet übrigens auch solch einen Service an: Blackberry IM – ebenfalls nur für und unter Blackberrys.

Übrigens wurde bereits ein Update an Apple gesendet. Dieses wird in ca. einer Woche als Update bereitstehen. Dann werden auch die STRING-Bug’s verschwinden, denn es werden 4 neue Sprachen, Deutsch, Französisch, Spanisch, Holländisch und Italienisch, verfügbar sein. Außerdem wird man seine ID auch wieder löschen können, um beispielsweise einen neuen zu registrieren. Desweiteren werden noch einige Bugs behoben sein und man wird seine Freunde über eine eingebaute „Invite-Funktion“ auf die App aufmerksam machen können.

Unser Tipp: Ladet es euch, solange es noch kostenlos ist, denn der Preis von Null-Komma-nix ist nur eine Einfühungs-Aktion. Übrigens: Wer nicht auf Nicknamen wie xXxiPhoneFan85xXx steht, sollte auch schnell sein, denn dann hat man relativ gute Chancen einen einfachen und kurzen Nicknamen zu bekommen. Grund: bis dato gibt es noch nicht viele Ping!-Nutzer, somit sind die meisten Nick’s noch frei.

UPDATE (4/10/09): Ping! kostet ab jetzt einmalig beim Kauf im App Store 79 cent. Das Schreiben von Nachrichten über Ping! ist natürlich weiterhin komplett kostenlos. Das Update 1.1 ist bislang jedoch noch nicht erschienen.

Jetzt „Ping!“ kostenlos für 0,79€ über iTunes downloaden



Ping! – Der (kostenlose) Nachrichtendienst 2.0
4,11 (82,22%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 25 Kommentar(e) bisher

  •  Chris (3. Oktober 2009)

    “Ping? Was soll das heißen?”, fragen sich jetzt sicher einige. :D

  •  michel (3. Oktober 2009)

    Bei mir steht immer nur nach dem aufruf von dem App.String_Connect_Wait? und sonst passiert bei mir garnichts :(
    Bei wem ist das den noch so??

    gruß Michel

  •  butcheroni (3. Oktober 2009)

    bei mir auch… :-(

  •  Sören Hundertmarck (3. Oktober 2009)

    Dann habt ihr wahrscheinlich Verbindungsprobleme…Versucht’s mal mit WiFi bzw. wenn’s mit WiFi nicht funktioniert mit 3G/Edge. Ansonsten könnt ihr noch probieren von 3G auf EDGE zu schalten. Es kann aber auch sein, dass gerade Wartungsarbeiten durchgeführt werden, wobei das eher selten vorkommt…

    MfG Shark

  •  Sören Hundertmarck (3. Oktober 2009)

    LOL, da hab ich wohl nicht dran gedacht :D. Ich lass das aber jetzt trotzdem mal so stehen ;-).

    Shark

  •  Jim (3. Oktober 2009)

    bei mir ists auch so. Ansonsten habe ich mit WiFi keine Probleme.

  •  alex (3. Oktober 2009)

    das passiert leider bei „hacktivated“ iphones, bei denen auch sonst keine push nachrichten von apples servern ankommen.

    wenn push nachrichten auf eurem iphone funktionieren, dann sollte auch ping! funktionieren.

    bis zu einem wirklichen push-fix geht da wohl nichts . . . hmmh

  •  Jim (3. Oktober 2009)

    wie kann man denn prüfen, ob Push geht?

  •  greg (4. Oktober 2009)

    lediglich 13 cent! was für ein witzbold bist du? erst bei 1 cent werde ich sms versenden, denn mehr sind diese 160 zeichen nicht wert, und immer noch genug um millionenumsätze zu machen anstatt die kunden zu verarschen!
    weisst du überhaupt was eine sms in einem nichtabzockland kostet, egal wo auf der welt?
    informiere dich und schreibst nochmals!

  •  j?! (4. Oktober 2009)

    Quark. Eine SMS IM Ausland kostet 13 Cent. Bist du in D und sendest mit deinem deutschen Handy eine SMS zahlst du regelmäßig zwischen 20 und 39 Cent.

  •  Wayne (4. Oktober 2009)

    Unter der cydia source http://cydia.iphoneil.net gibts nen push fix. Weiß nicht ob der auch für 3g und 3gs funktioniert, beim 2g allerdings klappts tadellos!

    Gruß

    wayne

  •  ronan (4. Oktober 2009)

    das „lediglich“ war auf die im text erwähnten 19 Cent bezogen, ist also schon mal etwas günstiger.
    aber ich stimme dir voll und ganz zu dass selbst 13 cent absolut überzogen sind, ich wollte mit meinem commend auch in keinster weiße die hohen preise irgendwie rechtfertigen.

  •  Takeo (4. Oktober 2009)

    sagen wir mal so, ich sehe keinen Vorteil dieses Apps gegenüber anderer wie z.B. den Yahoo! Messenger – unglaublich gutes Teil… und es ist „iPhone“-only :(

  •  Ralle (4. Oktober 2009)

    so ab jetzt kostet Ping! 0.79€ ;)

  •  asendowski (4. Oktober 2009)

    test

  •  gaviota (4. Oktober 2009)

    ich bin auch begeistert von PING… ist einfach geil! Ein MUST HAVE absolut!

  •  appledino (6. Oktober 2009)

    Moin Moin Gemeinde !!!
    so gehts mir auch :( am ersten Tag hat alles funktioniert. Push-Fix drauf (iPhone 3G mit 3.0.1) und 2 Stunden liefs. Am nächsten Morgen die bittere Wahrheit. 4 Pings gesendet, 2 Empfangen und aus. Seit dem ist Totenstille. Kann senden, aber nicht mehr empfangen :(
    Verliert das Zertifikat was bei dem Push-Fix erzeugt wird eventuell seine gültigkeit? oder ist das möglicherweise „nur“ eine Kopie vom Handy des Entwicklers ??
    Wäre hilfreich, wenn es einen „echten“ Push-Fix gibt, denn auf Ping! möchte ich auf keinen Fall verzichten!

  •  Sören Hundertmarck (6. Oktober 2009)

    So stehts ja auch im Artikel ;)

  •  Daniel (9. Oktober 2009)

    Hab das gleiche Problem erst gings mit dem Push Fix von iPhoneil super und jetzt geht nur noch senden!!!!!

  •  Tobias (30. November 2009)

    Seit gestern funktioniert Ping! bei mir endlich richtig, mit dem PushFix aus Cydia kamen ständig Nachrichten von Unbekannten und der Erhalt hat ewig gedauert (wegen gemeinsam genutzter Zertifikate, wenn ich es richtig verstanden habe). Gestern habe ich „richtige“ Zertifikate „injected“, damit gehts endlich.

  •  Nora (1. Dezember 2009)

    Hallo!

    Ich habe leider das gleiche Problem: Ich kann zwar Nachrichten über PING versenden, aber ich bekomme leider keine.
    Kann mir da jemand helfen?

  •  Tobias (1. Dezember 2009)

    Ich weiss nicht, ob ich das hier posten darf, aber auf http://www.pushfix.info steht eine technische Erläuterung, warum Push auf iPhones nicht funktioniert, die ohne original SIM aktiviert wurden. (Ist das bei Dir der Fall?) Die Erklärung des Problems ist gut, die Lösung dort kostet allerdings Geld.
    Es gibt aber auch Leute, die echte Zertifikate umsonst anbieten. (Falls Du eine AT&T oder T-Mobile SIM hast, kannst Du das auch selbst machen) Wie man diese Zertifikate dann aufs iPhone bekommt, wird ebenfalls Schritt für Schritt auf der Seite beschrieben (und andernorts ebenfalls). Stichworte für Google: iPhone, pushfix, inject, nimble, cert
    Viel Erfolg

    Meine Ping ID: sirtoby

  •  https://s3.amazonaws (3. Januar 2010)

    #nowplaying David Guetta feat. Kid Cudi- Memories

  •  BlackyPanther (21. Januar 2010)

    Ping!
    ist doppeldeutig…
    1) die App ist vom BlackBerry IM abgeleitet. Die dortige App heißt PIN.
    Ähnlichkeit: PIN Ping!
    2) der Ton für eine neue Nachricht… „Ping“

    Nun geklärt, woher der Begriff kommt??

    Grüssle, BlackyPanther

  •  teddy (10. Juni 2010)

    bcfcb


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>