MACNOTES

Veröffentlicht am  3.10.09, 23:00 Uhr von  

Wriggle – Puzzlespiel für iPhone

Wriggle" Wenn in einem Spiel der Wurm drin ist, bedeutet es meist nichts Gutes. In Wriggle allerdings versucht der Spieler einen Wurm aus einem Level zu bewegen. Da der Weg zum Ausgang einem Labyrinth gleicht, und unser Wurm aufgrund seiner Länge nicht direkt jede Abbiegung nehmen kann, muss der Spiel ihn vor und zurück bewegen, bis er am Ziel ist. Ob es Spaß macht, versuchen wir herauszufinden.  

Gameplay

Das Spielprinzip von Wriggle ist vielen mit Sicherheit bekannt. Man muss in einer vorgegebenen Anzahl von Zügen einen blauen Wurm aus dem Level navigieren. Da es nie einen direkt Weg zum Ausgang gibt, muss man seinen Wurm geschickt auf dem Spielfeld lenken, um zum Ausgang zu gelangen. Das erste Level gestaltet sich dabei noch sehr einfach.

  • [singlepic id=4784 w=120]
  • [singlepic id=4783 w=120]
  • [singlepic id=4782 w=120]
  • [singlepic id=4781 w=120]
  • [singlepic id=4780 w=120]
  • [singlepic id=4779 w=120]



In den folgenden Leveln versperren zum Teil andere Würmer den Weg, welche man bewegen kann. Dabei kommt es nicht auf die benötigte Zeit an, sondern auf die Züge, die erforderlich waren, um den Ausgang zu erreichen. Schafft man es innerhalb der vorgegebenen Anzahl, erhält man eine Goldmedaille. Schafft man es nicht, und benötigt mehr Züge, wird das Level am Ende nur als absolviert markiert.
Die insgesamt 80 Level sind zu jeweils 20 in die Schwierigkeitsgrade Easy, Medium, Hard und Expert unterteilt. Erst wenn man 50% einer Stufe gelöst hat, wird der nächste Schwierigkeitsgrad freigeschaltet. Da direkt alle Level einer Stufe freigeschaltet werden, kann man eins oder mehrere überspringen, wenn man sie nicht schafft und sich Frust aufbaut.
 

Feature

Wriggle hält Trophäen für den Spieler bereit. Insgesamt 8 erhält man für das Spielen des Tutorials, das Absolvieren von 20, 40 und 80 Leveln und das perfekte Abschließen von 10, 25, 50 und 80 Level.
Wriggle besitzt eine Twitter-Funktion, die allerdings Tweets nicht automatisch absendet, sondern mit der man die Fortschritte manuell abschicken kann.
Die Musik ist leider auf Dauer etwas eintönig und Soundeffekte gibt es wenige. Hört man allerdings Musik über sein iPhone, wird diese nicht beim Start von Wriggle unterbrochen. Die in-game Musik wird automatisch deaktiviert und nur die Soundeffekte bleiben aktiviert.
 

Fazit

Wriggle gehört zu den Puzzle-Spielen, die süchtig machen. Die ersten Level sind bewusst einfach gehalten, erste Erfolge stellen sich schnell ein. Ab dem 30. Level wird es allerdings merklich schwerer. Bei manchen Abschnitten ist man froh, dass man nach dem x-ten Versuch erstmal ein anderes Rätsel lösen kann.
Wriggle überzeugt auf ganzer Linie und verpasst nur durch die eintönige Musik die Höchstwertung.

4,5/5Testurteil: 4,5/5 Macs
Bezeichnung: Wriggle
Hersteller: Conlan Rios Games
Preis: 0,79€

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de