News & Rumors: 5. Oktober 2009,

Notizen vom 5. Oktober 2009

NotizeniFund soll aufgestockt werden
Bloomberg berichtet, dass der Venture Capitalist Kleiner Perkins plant, den iFund aufzustocken. Bisher wurden sechs Firmen mit insgesamt 50 Millionen Dollar aus dem iFund unterstützt, um iPhone und iPod touch Apps zu entwickeln. Bei Kleiner Perkins überlegt man den iFund zu verdoppeln, da die Nachfrage weiterhin ungebrochen groß sei. Leider gibt es keine Zahlen, wie erfolgreich diese ersten sechs Unternehmen mit ihren Apps sind – aber es scheint sich ja zu lohnen.

Werbung

QuickTime Player 7 für Mac OS X 10.6
Apple bietet den QuickTime Player 7 für Mac OS X 10.6 nun zum separaten Download an. Wer bei der Installation von Snow Leopard kein QT Pro vorinstalliert hatte beziehungsweise die Option QT 7 zu installieren nicht genutzt hat, kann sich die alte QT-Version nun über die Apple Downloadseite holen: Download 10,6 MB.

Adobe gewährt Ausblick auf PS
Bei der Photoshop World hat Adobe einen Ausblick auf zukünftige Funktionen für Photoshop gegeben. Präsentiert wurden Entwicklungen aus den Adobe Labs, wie die so genannten feuchten Farben, die wie echte Farben trocknen und so ihren Farbton verändern, realistischere Pinselstriche bringen und wie auf einer echten Palette gemischt werden können. Wann, beziehungsweise ob, die neuen Features in Photoshop zu sehen sind, wurde nicht bekannt gegeben.

Software-Updates
Die Bedienhilfe LazyMouse 2.2 läuft nur noch ab 10.5 und neuer. Mail Scripts 2.10 wurde an Snow Leopard angepasst. Für Language Switcher 1.1.2 gibt es neue Lokalisationen. Fehlerbehebungen für MacCleanse 1.4.9 (Systemwartungstool), fritz.mac Suite 1.2.6 (FRITZ!Box-Client) und Saft 12.0b4 (Safari-Erweiterung).

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>