MACNOTES

Veröffentlicht am  5.10.09, 2:32 Uhr von  Alexander Trust

WWE-Legenden von WrestleMania für iPhone im Test

WWE-Legenden von WrestleManiaDer Name könnte Programm sein. THQ Wireless, dessen Mutterkonzern schon seit Jahren Wrestlingspiele veröffentlicht, weil sie sich die Rechte dazu gesichert haben, bringt nun WWE-Legenden von WrestleMania auf iPhone und iPod Touch. Wir haben uns angesehen, ob es sich lohnt den Titel im App Store zu kaufen.

Mit dem Wrestling ist es ein wenig, wie mit dem Weihnachtsmann. Wir wissen: Alles nur Show, und trotzdem gibt es immernoch Leute, die sich beides nicht madig machen lassen wollen. Ketzerisch würde diese Aufzählung freilich nur, wenn jetzt noch Gott in ihr auftauchen würde. Doch Wrestling-Fans auf der ganzen Welt sind der Grund dafür, warum Franchise-Produkte guten Absatz finden. Und THQs WWE Smackdown vs. Raw war für Wrestling-Fans in den letzten Jahren so etwas wie Fifa oder PES für Freunde des gepflegten Kicks, ein wiederkehrender Posten auf der Ausgabenseite. Man gibt das Geld gerne, wenn man weiß, man bekommt dafür etwas zurück.
 

Controla Simplicissima

Auf dem iPhone bekommen wir es bei WWE-Legenden von WrestleMania mit einem Digikreuz und zwei Buttons nebst einem weiteren Action-Knopf zu tun, dessen Funktion während des Spiels manchmal wechselt. Damit verlässt man den Ring, posiert herum oder führt bei entsprechendem Energielevel den Finishing-Move aus. In der Theorie hört sich das alles ziemlich gut an. Wir spielen neben Show-Matches eine Karriere, in der wir für jeden Kampf Punkte kriegen und uns hocharbeiten können. Es ist beinahe wie bei einem Rollenspiel. Unser Charakter verfügt über Werte, denen wir nach jedem Kampf neue Punkte zuschreiben dürfen.
 
[nggallery id=1172]
 

Inszenierung mangelhaft

Die Soundkulisse ist gespentisch ruhig während eines Kampfes und davor nicht wirklich orchestral zu nennen. Die Grafik ist untere Mittelklasse. Da geht bestimmt mehr. Die Steuerung ist durchschnittlich gelungen, aber die Möglichkeiten im Spiel insgesamt sehr bescheiden. Gegen die Seile zu laufen oder gegen den Gegner, im Clinch Aktionen auszuführen, den Gegner auf dem Boden einzurollen, damit er angezählt wird. Das funktioniert alles mehr oder weniger gut. Nicht immer gelingt die Aktion. Woran das liegt, kann uns wohl nur THQ Wireless erzählen. WWE Legenden ist mit wenig Liebe gemacht und das sieht man an allen Ecken und Enden. Zudem ist es ernüchternd, eigentlich beinahe nur zu schlagen und kaum wirklich mit dem Kontrahenten zu interagieren. Es geht freilich, nur manchmal steht man vielleicht einen Tick zu weit weg und schlägt in die Luft oder die fehlende Haptik versemmelt uns eine zeitnahe Reaktion.
 

Fazit

THQ Wireless zeigt mit WWE Legenden, wie man ein Franchise höchst einfallslos gestalten kann. Selbst die alten Game Boy oder Super Nintendo Cartridges von mittelprächtigen Wrestling-Games, die in meinen Regalen schlummern bieten zum Teil mehr Action an. Es kommt kein Gefühl auf, dabei zu sein und alles wirkt sehr bedächtig – der Schwung fehlt und die Texturen wirken klobig und matt. Der Sound ist tatsächlich dem des Game Boy ebenbürtig, doch ob das Jahrzehnte später als Qualitätskriterium gelten kann, wage ich zu bezweifeln. So leider nur 2 von 5 Macs für einen Franchise-Spaßaufguss, den THQ Wireless sich augenblicklich mit 3,99 Euro bezahlen lässt.
 
2/5Testurteil: 2/5 Macs
Bezeichnung: WWE-Legenden von WrestleMania*
Hersteller: THQ Wireless
Preis: 3,99 Euro

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  René sagte am 7. Oktober 2009:

    Mal ne ernstgemeinte Frage: wieso zwei und nur einen mac als Bewertung? Ich meine, es liest sich doch wirklich so, als wenn das Spiel mangelhaft wäre?

    Antworten 
  •  at sagte am 7. Oktober 2009:

    Letztlich ist das Game zwar schlecht, aber es geht durchaus noch schlechter. Z. B. bei meinen Top 10-Tests von Egoshootern. Was dort manchmal auf dem Schirm zu sehen war und wie es sich spielen ließ, war schon wenig erbaulich.

    WWE-Legenden wird schnell langweilig, aber es funktioniert wengistens. Die Grafik ist ja, wie oben gesagt, “durchschnittlich” und nicht unterirdisch… THQ Wireless hat bislang noch nicht auf der Plattform überzeugen können.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de