News & Rumors: 13. Oktober 2009,

Auto per iPhone steuern: There’s an App for that, too

<a href=iPhone 3G” style=”border:none;” />Um an einem Roboter-Programmierwettbewerb in den USA teilzunehmen, haben Forscher der Freien Universität Berlin 2007 einen Van mit allerhand Mess- und Kontrollinstrumenten ausgestattet. In einer Weiterentwicklung kann der Wagen jetzt auch ferngesteuert werden – mit dem iPhone.

Werbung

Der umgebaute Chrysler-Van, den die Forschergruppe “Spirit of Berlin” getauft hat, ist ein Experiment des Fachbereichs Mathematik und Informatik der FU-Berlin und kann eigenständig durch einen Versuchsparcours navigieren und ist mit einer umfangreichen Palette von Messinstrumenten und Computertechnik ausgestattet.

In Zusammenarbeit mit den Mobilentwicklern von Appirion ist nun eine iPhone-App entstanden, mit der sich der Wagen über ein verstärktes WLAN-Ad-Hoc-Netzwerk wie in einem Rennspiel fernsteuern lässt. Die App nutzt dabei den im iPhone verbauten Bewegungssensor, um das Fahrzeug zu lenken. Wie das geht, haben die Forscher in einem Video festgehalten:


Im Video: Der Chrysler-Van wird mit dem iPhone über das Gelände des stillgelegten Flughafens Berlin-Tempelhof gesteuert.

Wer sich jetzt an “Der Morgen stirbt nie” erinnert und sagt: “Das konnte James Bond doch schon vor über zehn Jahren”, liegt zwar richtig, muss sich aber eines eingestehen: Mit dem klobigen Nokia Communicator war das damals nur halb so stylisch. Wie bei James Bond steht allerdings noch heute fest, dass die App nicht für den Normalbenutzer im App Store erhältlich sein wird.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Herbie (13. Oktober 2009)

    Nett. Aber schade, dass ihr das als Thema offenbar aus dem B.Z.iPhone-Blog geklaut habt, habe ich da schon heute früh genau so gelesen, mit dem gleichen Video.

  •  mz (13. Oktober 2009)

    Der Quellenlink ist im Artikel angegeben, der Text wurde von mir geschrieben. Das Video wurde von der Forschergruppe selbst erstellt und ist das einzige, das es darüber gibt.

  •  fb (8. März 2010)

    james bond hatte nachweislich ein Ericsson-Handy.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung