MACNOTES

Veröffentlicht am  13.10.09, 18:51 Uhr von  kg

Disney-Stores in den USA: Umgestaltung im Apple-Stil

Walt DisneyDie Walt Disney Company wird ihre amerikanischen Filialen in naher Zukunft generalüberholen – mit freundlicher Unterstützung von Steve Jobs und dem Apple-Verkaufsteam. Neben einem Redesign bestehender Stores wird es auch einige neue geben – unter anderem am Times Square in New York.

Die Disney-Stores sind in den USA nicht nur Spielzeug- und Merchandiseläden, sondern in Zukunft auch Zentren für Entertainment. Ziel der Umgestaltung: Kunden sollen länger verweilen und die Shops auch ohne Kaufziel interessant sein.

Steve Jobs ist bereits seit 2006, mit dem Verkauf von Pixar, Teil des Disney-Aufsichtsrates, jetzt wird zum ersten Mal ein direktes Engagement bekannt, und aller Voraussicht nach wird man Apples Handschrift in den neuen Disney-Stores deutlich erkennen können – auch wenn Jobs von der Idee der “Imagination Parks” nicht komplett überzeugt sein soll. Nichtsdestotrotz soll er die Disney-Verantwortlichen mit Informationen versorgt haben, wie Apple seine Stores aufbaut und betreibt. Übernommen werden sollen unter anderem die mobilen Kassen und der Fokus auf Interaktivität.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  flo sagte am 13. Oktober 2009:

    “Ziel der Umgestaltung: Kunden sollen länger verweilen und auch ohne Kaufziel interessant sein.”

    Kunden sollen also auch ohne Kaufziel interessant sein!? – Also ich bin immer interessant- das stimmt soweit. :-)

    Antworten 
  •  Taft sagte am 14. Oktober 2009:

    Ist mir auch aufgefallen… die disney Stores hoffen also auf interessantere Kunden durch das redesign der Stores :-)

    Antworten 
  •  kg sagte am 14. Oktober 2009:

    Interessante Kunden sind doch immer gut. ;-) Danke aber für den Hinweis.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de