News & Rumors: 14. Oktober 2009,

OPhone in China: Neue Infos von China Mobile

Volksrepublik ChinaDer größte Mobilfunkkonzern der Volksrepublik China, China Mobile, hat neue Informationen zur geplanten neuen Mobilplattform OPhone bekannt gegeben. Dabei soll mit einer Android-ähnlichen Strategie sichergestellt werden, dass China Unicom mit dem Exklusivvertrieb des iPhones keine Marktanteile gewinnen kann.

Werbung

Die von China Mobile forcierte OPhone-Plattform basiert tatsächlich auf Googles Android-Betriebssystem und wird laut aktuellen Berichten im unteren Preissegment angesiedelt werden. Durch die Vergabe von Lizenzen ermöglicht es China Mobile verschiedenen Hardwareherstellern, OPhone-gebrandete Geräte anzubieten und erhofft sich davon die Sicherung seiner gewaltigen Marktanteile.

Neben Lenovo, über dessen Gerät im vergangenen Monat erste Details veröffentlicht worden waren, sollen entsprechend auch von Motorola im kommenden Jahr bis zu acht verschiedene Mobiltelefone auf OPhone-Basis im Portfolio des mit 500 Millionen Kunden größten Mobilfunkkonzerns der Welt erscheinen.

Mit der OPhone-Kampagne erhofft sich China Mobile zudem großes Wachstum im 3G-Bereich, der in der Volksrepublik bisher aufgrund von differierenden Netzstandards und rechtlicher Probleme erst extrem niedrige Kundenzahlen aufweist. Ende August diesen Jahres war bekannt geworden, dass das iPhone in China vom relativ kleinen Provider China Unicom angeboten wird, im September waren die entsprechenden Preise bekannt gegeben worden.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung