MACNOTES

Veröffentlicht am  14.10.09, 13:52 Uhr von  kg

Palm Pre: Hohe Erwartungen an Verkaufsstart in Großbritannien

Palm PreDas Palm pre könnte dem iPhone noch gefährlich werden: In Großbritannien haben 26% aller Befragten einer Umfrage von TNS angegeben, dass sie ganz bestimmt oder mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Palm Pre kaufen werden. Zum Vergleich: In einer ähnlichen Umfrage haben sich 2007 nur 16% aller Befragten für das iPhone ausgesprochen.

Die repräsentative Umfrage wurde im Oktober von TNS Technology unter 1003 Erwachsenen zwischen 16-64 durchgeführt. Vergleichbare Zahlen gibt es auch aus dem Lager der o2-Bestandskunden: 27% planen die Anschaffung eines Palm Pre, beim iPhone waren es 2007 nur 17%. Ein Vorteil könnte o2 beim Pre zugute kommen: Sie haben die Exklusivrechte am Vertrieb des Pre, während das iPhone mittlerweile auch bei Orange und Vodafone zu haben ist. Der Umfrage zufolge planen einige Nicht-o2-Kunden sogar den Wechsel zum Anbieter. Im Gegensatz zum iPhone wird das Pre in Großbritannien kostenlos zu einem 2-Jahres-Vertrag geben, in Deutschland bietet o2 das Pre im 2-Jahres-Vertrag ab 49,99€ an.

Ob sich das Palm Pre zum “iPhone-Killer” entwickelt, ist aber dennoch fraglich: In den USA lief der Verkauf seit Juni diesen Jahres eher schleppend, Zufriedenheitsstatistiken zeigen, dass das iPhone 3GS bei den Kunden weiter vorne liegt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de