: 20. Oktober 2009,

Magic Mouse: Apples Multitouch-Maus mit Magie statt Macht

Magic MouseDie Magic Mouse tritt erwartungsgemäß das Erbe der Mighty Mouse an. Hervorstechendste Eigenschaft: Komplettabschaffung der Mousebuttons, stattdessen wurde kurzerhand die komplette Mausoberfläche multitouch-fähig gemacht. Die kabellose Magic Mouse verbindet sich via Bluetooth zu allen bluetooth-fähigen Macs und setzt Mac OS X 10.5.8 voraus. 69 Euro soll das Gerät kosten, neuen iMacs liegt sie in Zukunft bei.

Auf den Namen der bisherigen Referenz-Maus Apples wurde schon vor einiger Zeit verzichtet – das Ende der Mighty Mouse war abzusehen. Die Magic Mouse zeigt nun, dass man selbst so ein altgedientes Eingabegerät wie eine Maus noch einmal umfassend runderneuern kann.
[singlepic id=5032 w=435]
Wischgesten und Multitouch statt Mausbutton: mit einem Finger läßt sich über die Mausoberfläche in alle Richtungen scrollen, zweifingrig blättert man durch Webseiten oder Bildergalerien. Fürs Zoomen muss man die Tastatur zu Hilfe nehmen. Voll anpassbar sind die Bedienungsgesten und -möglichkeiten, auch für Rechts- bzw. Linkshänderbetrieb kann man die Maus selbstredend einstellen. Alles in allem eine runde Sache – nicht nur, was das Design angeht, bei dem Apple in Sachen Maus gelegentlich unglücklich agierte. Die Magic Mouse scheint durchweg das Zeug zu haben, eins der kleinen, aber richtig großartigen Apple-Geräte zu werden.

Werbung

Interessant werden die Batterielaufzeiten sein, die mit der Bluetooth-Funkmaus erreicht werden. Preislich blieb man in der Liga: zum selben Preis wurde vor mehr als drei Jahren die Wireless Mighty Mouse eingeführt. Die Magic Mouse ist ab heute im Apple Store verfügbar. Kleine Ironie: vorausgesetzt wird eine Maus zum Einrichten.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 29 Kommentar(e) bisher

  •  phranck (20. Oktober 2009)

    Ein wirklich sehr gelungenes Design. Aber mein erster Eindruck war: “Sieht ein bischen aus wie eine Slip-Einlage” (-:

  •  Pyth0n (20. Oktober 2009)

    Ich persönlich finde es ist ein hübsches Gerät, welches definitiv vergleichbar mit einem Asgard Kontrollelement aus Stargate ist und ich bin am überlegen, ob ich es mir kaufen werde. Aber es hält mich ein Punkt davon ab – der Preis. Ich finde 69€ ist für eine gute Maus ein guter Preis, aber ein 1:1 Umrechnungskurs ist eine Schweinerei meiner Meinung nach. Im U.S. Store kostet die Maus 69$ und bei uns 69€, dies sind 23€ Unterschied. Vielleicht sollten wir mal eine sammelbestllung auf der anderen Seite des Ozeans machen. ;-)

  •  Daniel (20. Oktober 2009)

    es gibt auch eine neue remote aus alu…unterschlagt die mal nicht bei euren neuankündigungen :P

    les ich jedenfalls so heraus als zubehör zum imac…

  •  Janosius (20. Oktober 2009)

    Cool! Nicht mehr putzen müssen – ist unbedingt 69€ wert!!! Sollte aber ein Kandidat für die nächste Preissenkung sein!

  •  Chilloutman (20. Oktober 2009)

    Sieht richtig sexy aus. Möchte die unbedingt mal im Apple Store ausprobieren. Einzig das Fehlen eines Kabels und das damit Verbundene aufladen stören mich sehr. :’-(

    Ich konnte nicht viel über die Stromversorgung herausfinden… Ihr schreibt hier von Akkulaufzeiten. Das ding hat also ein Akku und keine normale Batterien? Und wie wird der den aufgeladen?

  •  Braach (20. Oktober 2009)

    Die hat ganz normale Batterien aber die halten ewig.
    Die bei meiner Mighty Mouse haben noch 93% und ich benutze sie knapp seit 2 Monaten ca. 6-8 Stunden täglich.

  •  Chilloutman (20. Oktober 2009)

    @Braach Ok, danke für die Info. Früher oder später werde ich mein geliebtes Kabel wohl sowieso aufgeben müssen. :-)

  •  niccay (20. Oktober 2009)

    Pyth0n: Du weißt schon, dass US Preise immer netto sind? Seufz.

  •  Michael (20. Oktober 2009)

    Danke niccay, das wollte ich auch gerade sagen, die Preise sind immer ohne Steuer zu betrachten + Einfuhrgebühren.

  •  Tekl (20. Oktober 2009)

    Ist euch aufgefallen, dass man für den Sekundärklick umdenken muss? Vorher durfte der Primärklick-Finger nicht auf der Maus liegen und nun muss er dass.

  •  Braach (20. Oktober 2009)

    Außer dass es kein Scrollrad mehr hat, hat die Maus aber eigentlich keine neuen Funktionen, oder? Außer Tab Browsing in Safari aber sonst nix, oder?

  •  Gogl (20. Oktober 2009)

    Interessant wäre noch zu wissen welche der Funktionen auch unter Windows gehen, also wo die Funktionalität eigentlich drin steckt. Ich hab nämlich keine Lust eine zweite Maus extra für Windows zu haben nur weil man nicht scollen kann oder überhaupt keine Taste drücken kann (?).

  •  macwoern (20. Oktober 2009)

    @ Gogl

    Wäre da nicht auch eine spezielle Software für Windows notwendig?

  •  Markus (20. Oktober 2009)

    Keine Ladehalterung? Kein Li-Ion Akku?
    Next! :-(

  •  lolol (21. Oktober 2009)

    komischer weise benutze ich seit 1 Jahr meine wmm und der akku ist auf 100%

  •  Horst (21. Oktober 2009)

    “Kleine Ironie: vorausgesetzt wird eine Maus zum Einrichten.”

    Wo steht das?
    Bei mir steht da “Mac OS X 10.5.8 (oder neuer) mit Wireless Mouse Software Update 1.0″

    Software
    Hardware

    Wer lesen kann…

  •  macwoern (21. Oktober 2009)

    @ Horst

    Das man zum Einrichten eine zweite Maus bräuchte, hab ich auf einen der Apple Seiten auch gelesen. Das kann ich mir aber nicht vorstellen.

    Wenn man sich einen neuen iMac kauft hat man ja auch nur die neue Magic Maus dabei und kauft sich doch dann da keine extra Maus zum einrichten….

    Klang für mich auch komisch!

  •  Simón (21. Oktober 2009)

    @macwoern @gogl
    Nein, ich denke nicht, dass man spezielle Software braucht. Es stehen dann halt nicht alle Funktionen zur Verfügung, sondern wahrscheinlich nur Primär- und Sekundärklick und die Dinge, die von den einzelnen Programmen dann extra unterstützt werden (z.b. Tabbed Browsing).
    Die Magic Mouse ist aber doch mal so was von geil! Ich hab die Mighty Mouse nie gemocht, aber jetzt überleg ich’s mir schon wieder stark. Ein Multi-Touch-Trackpad _auf_ der Maus! Was da für Möglichkeiten drin stecken…

  •  rj (21. Oktober 2009)

    Zitat:
    “System Requirements

    * Bluetooth-enabled Mac computer
    * Mac OS X v10.5.8 or later with Wireless Mouse Software Update 1.0
    * Existing keyboard and mouse for setup”
    …auf der Seite hier.

    Faktisch wirds vermutlich so sein, dass mit Maus ausgelieferte iMacs die notwendigsten Treiber schon mitinstallieren, vorhandene Systeme in der Tat schon ne Maus haben und wegen Trackpad ist die Notebookfraktion ja eh in trockenen Tüchern.

    Sorry wegen der Akkuverwirrung – dachte ich mir nichts bei, weil ich in jedes funkende Peripheriegerät seit Jahren nur noch Akkus reinkloppe (kauft noch jemand Batterien für sowas?).

  •  berger (21. Oktober 2009)

    @niccay
    klingt gut, ist aber tatsächlich etwas teuer.
    69$ * 1,089 (NY sales tax = 8,875%) = 75,14$
    75,14$ 50,24 €
    und die Einfuhrgebühr kommt ja nur auf Dich zu, wenn Du es in Amerika bestellst.

  •  Gogl (21. Oktober 2009)

    @Simón
    Ich hoffe doch auch dass die Funktionalität für die Standard Sachen (Linksklick, Rechtsklick und Scrollen) in der Maus steckt und da einfach die Steuersignale an den Rechner übertragen werden. Dass man für das Multitouch dann spezielle Software braucht is klar. Wie gesagt ich will auf Win halt eigentlich nur die genannten 3 Funktionen verwenden. Sonst bin ich eh auf Mac.

  •  macwoern (21. Oktober 2009)

    Kann da nicht mal jemand bei Apple nachfragen? ;-)

  •  rj (21. Oktober 2009)

    Wir haben die Maus grade ausprobiert. Rennt out of the Box auf SL 10.6.2.

  •  Gogl (21. Oktober 2009)

    Ihr könnt das nicht noch zufällig unter Windows testen? ^^

  •  Stefan (21. Oktober 2009)

    ohhh ja,,, endlich wieder mal konsum… ENDLICH was neues von apple.

  •  robert (24. Oktober 2009)

    Hab mir das Ding jetzt auch mal angesehen…
    Ergonomie: schlecht (liegt nicht in der Hand)
    Multitouch: Zu wenig Funktion, kann mit Touchpad nicht mithalten.
    Einstellmöglichkeiten: Zu wenige. Keine eigene Gesten, etc.
    Das einzig Gute ist die optik… zum Server ganz nett, aber nix für echte Maus-Worker.

  •  unnamed (26. Oktober 2009)

    aber keinen 3. mausbutton mehr um seiten in safari in neuem tab zu öffnen :(

  •  mighty atom (4. November 2009)

    alles schön, aber leider (!) ergonomisch nicht akzeptabel. mann kann die maus nicht bei gedrückter maustaste (links oder rechts) anheben. das muss man aber können, wenn man zb. einen länderen text markieren will und das mauspad dafür nicht reicht. wenn man die maus also mit gedrückter maustaste anheben will, verdreht sie sich in der hand.

  •  #1 (29. November 2009)

    ich nutze die magic mouse jetzt seit 4 tagen und hab nur noch 70% batterie. Liegt wohl daran, dass man, wenn man die finger auf der maus liegen hat, die touchoberfläche ständig in benutzung ist
    = ein Akku mit ladestation wäre da sinnvoller gewesen.
    aber sonst ne super maus. an die flache form muss man sich gewöhnen, aber alle die vorher die magic mouse hatte, dürften damit kein problem haben.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung