MACNOTES

Veröffentlicht am  23.10.09, 9:34 Uhr von  

Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7

macpciconApple hat pünktlich zum Start von Windows 7 drei neue Get a Mac Spots präsentiert. Die Botschaft von Apple ist dabei unmissverständlich: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7. Vielleicht ein wenig arg plump, diese Ansage. Die neuen Spots heißen Broken Promises, Teeter Tottering & PC News.

Alle Get-A-Mac-Ads gibt es in der Galerie bei Apple.

Broken Promises: Und Windows verspricht einmal mehr, keinerlei Probleme zu haben, unter denen das Vorgänger-OS so litt. Eine Reise in die Vergangenheit…

Teeter Tottering: Wechselt man jetzt lieber auf Windows 7 und denkt weiterhin an die “Schmerzen, die Windows verursacht”?, oder wagt man den Switch?

PC News: Mr. PC schaltet live in die Windows 7 Lounge und trifft leider nur auf Menschen, die nun zu Mac OS X wechseln wollen…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 28 Kommentar(e) bisher

  •  @grillenverboten sagte am 23. Oktober 2009:

    Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7 http://macnot.es/21654 (via @Macnotes) #apple

    Antworten 
  •  @appleseedexm sagte am 23. Oktober 2009:

    Irgendwie erbaermlich RT @Macnotes: Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7 http://macnot.es/21654

    Antworten 
  •  Marty sagte am 23. Oktober 2009:

    Apple bekommt kalte Füße. Windows 7 ist nun mal ein sehr gutes OS geworden. Es ist somit die letzte Chance die PC User zum Umstieg zu bewegen. Wer bei Windows 7 auf den Geschmack kommt, braucht keinen Schnee Leo mehr. ;-)

    Antworten 
  •  It's me sagte am 23. Oktober 2009:

    Machen die sich nicht selbst lächerlich ? Heulen rum, weil Microsoft Werbung gegen Apple macht und fangen nun selbst damit an ? Bevor ich und etwa 100% meines Bekanntenkreises zu Mac wechseln, muss sich definitiv etwas an deren Produkt und Preispolitik ändern. Ich Kauf mir kein Notebook für 1000 Euro was ich von den Komponenten her für locker 500 kriegen kann und wo ich Hardware verwenden kann wie’s mir passt und nicht jemand anderem.

    Antworten 
  •  Crockett sagte am 23. Oktober 2009:

    Ich möchte einfach mal eine Frage in den Raum stellen:
    “Was muss ich beim 500 Euro Windows Notebook für Software ausgeben, damit ich mit dem Gerät das gleiche machen kann, wie mit dem MacBook für 900 Euro?”

    Von der Qualität und Haptik möchte ich gar nicht reden…

    Liebe Grüße

    Antworten 
  •  dave sagte am 23. Oktober 2009:

    Die erste Werbung (Broken Promises) ist je echt witzig, aber die anderen AD`s hätte man sich sparen können.

    Antworten 
  •  Michael sagte am 23. Oktober 2009:

    Trag erstmal ein Macbook 3 Jahre mit Dir im Rucksack rum und mache dann dassselbe mit einem 08/15 Notebook….
    Und, was sieht wohl nach den 3 Jahren noch besser und ansehnlicher aus…
    Ausserdem kommt die Optik bei Windows lange nicht an die der Mac OSX-e ran.
    Viel zu überladen und unübersichtlich. Wem das gefällt, der soll ruhig beim PC bleiben…..

    Antworten 
  •  Tapedeck sagte am 23. Oktober 2009:

    Ich muss zugeben das Windows 7 ein gutes und schnelles Betriebssystem geworden ist. Ich bin schon immer Windows User, habe allerdings auch etliche Linux-Distros hinter mir.
    Ich würde auch zum Mac wechseln wenn die Preisklasse sich etwas an den PC-Markt anpassen würde, aber ich kann mir als Schüler bzw. in einer schulischen Ausbildung niemals einen Mac oder ein Macbook leisten und man muss ehrlich sein für 900 Euro bekommt man ein Highend-Windows Notebook mit 2.2 Ghz Dual Core, 4GB RAM, guter Grafikkarte und mind. 1TB HDD.

    Ich wette wenn Apple seine Preispolitik überdenken würde, würden Sie im Endeffekt mehr Gewinn machen…Just my 2 cents…

    Antworten 
  •  robert sagte am 23. Oktober 2009:

    Die Werbespots sind echt super lustig. Da mag viel Unsinn gesagt werden, aber die Schauspieler bringen das super lustig rüber. Besonders der Broker gegenüber den relaxeten Junggesellen ist immer wieder eine treffende Persiflage der Manager beider Welten.
    Leider hat Apple aber auch deutliche Kratzer von der Microsoft Kampagne abbekommen und geht darauf nicht im geringsten ein. Schade, die Rekordgewinne könnten jetzt doch sinnvoll Investiert werden.

    Antworten 
  •  @Tapedeck sagte am 23. Oktober 2009:

    Apple scheint bei Windows 7 etwas kalte Füße zu bekommen: http://macnot.es/21654

    Antworten 
  •  It´s me sagte am 23. Oktober 2009:

    Optik hin Optik her wen Interessiert es wie´s aussieht ? Es muss was leisten, und das haben die Macbooks einfach nicht drauf. Und nach 3 Jahren fallen auch die auseinander (Siehe Schanierbruch “Macbook Air nach 2 Jahren und Risse im Gehäuse von MacBook Pro) Das ist ein Fakt, mit dem man sich einfach abfinden muss. Die verkaufzahlen sprechen da für sich. Was die Software angeht, würd ich euch doch mal bitten einfach mal nach den Programmen die bei OS-X dabei sind zu Googlen… Ich bin mir sicher, das es eine menge freewareprogramme für Windows gibt die genau das gleiche leisten wie jene von OS-X. Und was die “Haptik” angeht, wie ich schon sagte, es muss was leisten. Wenn ich was will, was schön aussieht (was man bei Apple tatsächlich nicht abstreiten kann) dann kauf ich mir n iPodm oder geb 1000 Euro für n paar klamotten aus.

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 23. Oktober 2009:

    RT @Macnotes Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7 http://macnot.es/21654

    Antworten 
  •  @Joschie sagte am 23. Oktober 2009:

    RT @Macnotes Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7 http://macnot.es/21654

    Antworten 
  •  Michael sagte am 23. Oktober 2009:

    Ich glaube es gibt immer noch kein Notebook, was mit gleicher Verarbeitung und Ausstattung weniger kostet als ein MacBook.

    Schon mal die ganzen Sonys, Dell Deluxe und wie sie alle heißen angeshen? Die kosten nämlich genauso viel oder mehr.

    Zudem ist Win 7 immer noch Win. D.h. Registry müllt sich zu. Mäßige Usability.

    Antworten 
  •  It´s me sagte am 23. Oktober 2009:

    Was die Registry angeht, kann ich mich nicht beklagen. Ich Arbeite täglich bestimmt 10 Std. mit Windows und mein Rechner läuft bis heute genau 1 Jahr und 10 Monate fließend mit Win XP. Bis heute keinerlei Probleme. Was die Verarbeitung angeht, ist es nur das Aluminuim was es so “Exclusiv” macht aber auch das hat seine Macken. Alles andere sind die gleichen Komponenten, wie bei Acer, Sony, Fujitsu, Dell, IBM usw…

    Antworten 
  •  @ApplePodcast sagte am 23. Oktober 2009:

    Deutliche Botschaft: Wechselt zum Mac, nicht zu Windows 7 http://macnot.es/21654

    Antworten 
  •  Sasha sagte am 23. Oktober 2009:

    Lustig wie Mancher seine DOSe in Schutz nimmt. :)

    Antworten 
  •  It's me sagte am 23. Oktober 2009:

    Lustig ist es genauso wie manche versuchen Ihr rausgeworfenes Geld Rechtfertigen.

    Antworten 
  •  Marty sagte am 23. Oktober 2009:

    @Michael :
    > Zudem ist Win 7 immer noch Win. D.h. Registry müllt sich zu. Mäßige Usability.

    Sagt jemand der wohl noch nie mit Windows 7 gearbeitet hat und sich seine Meinung aus Boulevard Presse bildet.

    Antworten 
  •  Cybernesto sagte am 23. Oktober 2009:

    Ja, it’s me es ist schon deutlich, dass du mit deinem Windows Rechner zufrieden bist. Aber deine Aussage klingt so wie, wenn ein Porsche in der Preisklasse von VW zu haben ist dann überlege iches mir. Denn die Ikea Möbel passen nicht mal rein.
    Also es gibt Leute die tatsächlich an Design Wert legen. Gott sei Dank gibt es zumindest eine Marke die Computer für dieses Publikum baut.

    Antworten 
  •  Allison sagte am 23. Oktober 2009:

    Man muss auch dazu sagen, nach den neusten Tests ist Snow Leo auch um einiges schneller als Win7. Außerdem brauchen wir Apple, denn gäbe es Apple nicht wo sollte Windows dann Ihre Ideen herbekommen? Ich sag Zune Player die erinnern sehr stark an iPods oder wie wäre es mit der Startleiste bei Windows7, hat was von der Mac OS Dock findet ihr nicht auch?
    Ich war 7 Jahre lang zufriedener Windows User, und dann kam Vista und mit Vista die Wende! Ich hab mir einen iMac gekauft (und ich war in der Ausbildung!! Hab ihn Finanziert) und ich benutze jedes Programm sei es iPhoto, Mail, iTunes ja sogar Front Row und das super Easy bei Windows hab ich die mitgelieferten Programme nie genutzt da alles immer total kompliziert war wie ich fand und das ist für mich letzten Endes der Punkt, es ist einfach viel leichter zu Bedienen!
    Once a Mac never go Back!

    Antworten 
  •  JMM sagte am 23. Oktober 2009:

    Ich habe 7 auch ausprobiert um festzustellen ob es mit OS X Tiger(!) mithalten kann… Kann es aber nicht. Und erst recht nicht mit Snow Leo.

    Antworten 
  •  bumpl sagte am 23. Oktober 2009:

    @Marty
    Sagt jemand, der wohl noch nie / wenig mit Mac OS X gearbeitet hat.

    Mich regt dieses “Mac besser als Windows” -> “Nein… gar nicht… alle doof… Windows voll toll… *schmoll*”-Gehabe langsam wirklich auf.
    Ich selbst finde Mac zwar um Welten besser, als Windows (in Hard- aber vor allem Software), überlegte mir aber doch kurz bei Windows 7, mit dem Feind wieder Frieden zu schließen. Nachdem ich aber ein paar Tage mit Windows gearbeitet habe, bin ich mit Mac OS X doch wesentlich zufriedener.
    Aber jedem das Seine.
    Windows 7 ist ohne Frage das bisher Beste, was Microsoft da zusammengebaut hat. Ob’s nun besser oder schlechter als Mac OS X ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Zum Thema “Macs sind überteuert”. Vergleicht doch bitte mal objektiv andere Notebooks, die die gleiche (oder SEHR ähnliche) Ausstattung haben (vor allem auf DDR3-Speicher, LED-Hintergrundbeleuchtung, Akkulaufzeit, Multi-Touch Trackpad, Größe des Trackpads, Tastaturhintergrundbeleuchtung, Helligkeitssensor für Displayhelligkeit usw…). Bei meinen Gedanken, wieder auf Windows umzusteigen, habe ich nach einem vergleichbaren Notebook gesucht und bin nur in der selben Preisklasse fündig geworden.

    So long….

    bumpl

    Antworten 
  •  It's me sagte am 23. Oktober 2009:

    @JMM wenn man voreingenommen ist, und das bist Du definitiv dann sollte man solche Bewertungen lassen. Ließ dir die aktuelles Test’s durch und schau dir die Ergebnisse an. Es geht hier auch nicht darum wer besser ist. Ich als Nutzer von Notebooks möchte frei entscheiden was für Soft-, bzw Hardware ich nutzen will. Das ist bei Apple schlicht und einfach nicht möglich.

    Antworten 
  •  MarkusZeller.com sagte am 23. Oktober 2009:

    Kann ich nur wiederholen. Wechselt zum Mac und bringt den PC zum Schrotthändler. Windows 7 ist zwar besser als alle Vorgänger, kann aber noch lange nicht mit OS X mithalten, auch wenn viel “übernommen” wurde. Bin mal gespannt, ob demnächst Patentstreite losgehen.

    Wer einmal einen Mac benutzt hat, weiss genau, was und vor allem wie es gemeint ist. Klar, dass diese Werbung den PC Usern nicht schmeckt und gehässig wirkt, aber sie ist und bleibt Parodie (und als solche sollte die Werbung gesehen werden) auf die traurige Wahrheit.

    Selbst Microsoft macht in ihren eigenen Produkten Werbung mit Apple-Computern. Siehe http://www.markuszeller.com/the-songsmith-commercial

    Und dass Microsoft Office und andere Anwendungen auch auf dem Mac präsentiert – und das ebenfalls viel besser als auf Windows – zeigt ebenfalls, wie viel besser das OS X Betriebssystem ist.

    Antworten 
  •  Marty sagte am 24. Oktober 2009:

    @Markus: dein Beitrag beinhaltet 100% Polemik und 0% Argumentation. Ich nutze beides. Ich habe einen Mac Book und einen Hi End PC (mit Windows 7). Beide Betriebsysteme liegen in meinen Augen gleich auf und haben ihre Vorzüge.

    Und das Office auf dem Mac besser ist als auf dem PC ist nur ein Gerücht.

    Antworten 
  •  arealfake sagte am 25. Oktober 2009:

    @It´s me
    Risse im Gehäuse vom Macbook Pro ? selten so einen Quatsch gelesen. Aber das du null Ahnung hast wovon du schreibst ist ja offensichtlich.

    Antworten 
  •  Michael sagte am 25. Oktober 2009:

    >>Was die Registry angeht, kann ich mich nicht beklagen. Ich Arbeite täglich bestimmt 10 Std. mit Windows und mein Rechner läuft bis heute genau 1 Jahr und 10 Monate fließend mit Win XP. Bis heute keinerlei Probleme. Was die Verarbeitung angeht, ist es nur das Aluminuim was es so “Exclusiv” macht aber auch das hat seine Macken. Alles andere sind die gleichen Komponenten, wie bei Acer, Sony, Fujitsu, Dell, IBM usw….<<
    Oh wow jetzt haben wir es aber von dir bekommen. Da ich vor OSX auch XP genutzt habe, kenne ich mich sehr gut aus damit und es ist voller Unzulänglichkeiten. Und viele andere auch. Win7 hat große Fortschritte gemacht. Aber ohne Probleme bleibt es nicht.

    Aber mal abgesehen davon gehen mir Leute gut auf die Nerven, die auf Macseiten herumtrollen müssen. Hast du einen Mac? Nein. Also bitte spar dir deine oberflächlichen und unqualifizierten Sprüche.

    Warum macht zB das Aluminium Probleme? Was weißt du über Software auf dem Mac? Usability? Software-Design?

    Aber du bist ja Gott sei Dank nur ein Troll hier. Hat auch wieder was gutes.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de