MACNOTES

Veröffentlicht am  27.10.09, 19:54 Uhr von  

iPhone in China: China Unicom will Grauimporte dulden

ChinaIn dieser Woche soll der Verkauf des iPhones in der Volksrepublik China offiziell starten. Da davon ausgegangen wird, dass vielen Nutzern die Gerätepreise zu hoch sein werden, befürchtet der Provider, dass viele Kunden Grauimporte kaufen werden – und geht einen ungewöhnlichen Schritt.

So will der Netzbetreiber ganz offiziell allen Mobilfunkkunden, die sich woanders als bei Unicom selbst ein iPhone ohne Vertrag zulegen, ein besonderes Angebot machen: Sie können trotzdem einen entsprechenden Tarif abschließen, um von allen Funktionen des iPhones bestmöglich profitieren zu können. Rein wirtschaftlich gesehen könnte sich diese Vorgehensweise als kluge Entscheidung erweisen.

China Unicom hatte erst vor kurzem den offiziellen Verkaufsstart am 30.10. bekannt gegeben. Dem Vertragsabschluss mit Apple waren lange Verhandlungen vorangegangen, aufgrund derer unter anderem in den chinesischen Modellen kein WLAN-Modul verbaut werden darf. Die Preise beginnen dabei selbst für das iPhone 3G mit 8GB bei 196€ und reicht bis zu 685€ für das iPhone 3GS mit 32GB ohne Vertrag.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Steffen sagte am 27. Oktober 2009:

    Wow, und das in China? Klingt ja schon etwas unglaubwürdig ^^

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de