News & Rumors: 3. November 2009,

iPhone-Start in China: Verkauf läuft schleppend

iphone_chinaSeit letztem Freitag ist das iPhone nun auch in China erhältlich, jedoch nicht mit den erwarteten Zahlen: In den ersten drei Tagen wurden in ganz China nur rund 5 000 iPhones verkauft. Das berichtet der dort zuständige Netzbetreiber China Unicom. Alleine in den USA gab es bereits am ersten Wochenende über 1 Million Käufer. Grund für die schwachen Verkaufszahlen in China könnte der noch nicht sehr weit ausgebaute WCDMA-Zugang (das 3G-Netz in China) sein. Auch könnte beispielsweise die gesperrte WLAN-Funktion zu den Gründen gehören, da China WLAN auf Mobiltelefonen meiden mochte, um so unerwünschte, illegale, Konversationen zu vermeiden. Deshalb wurde die WLAN-Funktion komplett ausgebaut. Das WLAN-Verbot wurde übrigens mittlerweile wieder aufgehoben, jedoch wurden Apple’s „China-iPhones“ bereits ohne den WLAN-Chip produziert. Andererseits könnten auch Auslands-Importe der Grund sein: Das iPhone kostet bei Unicom ohne Vertrag über 1 000€ – Importe fallen da wesentlich günstiger aus.



iPhone-Start in China: Verkauf läuft schleppend
3,83 (76,67%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Crady (4. November 2009)

    Naja… die Chinesen haben ja genug „eigene“ iPhones gebaut…

  •  Nick (4. November 2009)

    ja des stimmt aber eine frage werden die da ohne simlock verkauft und so und haben die hinten eine chinecsiches schrif (sorry ich hab kp wie des geschirbn wird)
    danke

  •  Britta (5. November 2009)

    Da sieht man, dass die Chinesen auf keinen Fall mit zensierter und beschnittener Technik aus dem Ausland leben wollen – und schon gar nicht so einen horrenden Preis dafür bezahlen wollen. Absolut unverständlich, warum auch nur 5.000 Stück verkauft wurden.

  •  XeeN (5. November 2009)

    Ich war gerade in China in Shanghai um genau zu sein und da konnte man an jeder Ecke Iphones kaufen und die haben nur 450€ gekostet.
    Wieso sollte auch nur ein Chinese für 1000$ ein Iphone kaufen ohne Wlan wenns an jeder Ecke ein günstigeres gibt oO?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>