News & Rumors: 4. November 2009,

iMac 27″: Performanceprobleme baulich bedingt oder Softwarefehler?

iMac 2009Zahlreiche User berichten aktuell von Performanceproblemen mit dem aktuellen iMac 27″. Es liegt offenbar nicht allein am Abspielen von Flash-Videos. Kurzfristige Abhilfe schafft das Zurücksetzen der WiFi-Verbindung.

Einige Nutzer berichten, dass nach dem Aus- und Einschalten von AirPort ihr iMac wieder so reagiert, wie er sollte – maximal allerdings bis zum nächsten Neustart, möglich ist aber auch, dass man bereits vorher die Verbindung erneut zurücksetzen muss.

Werbung

Laut TUAW könnte es mit PCI Express zu tun haben: Sowohl Grafikkarte als auch AirPort sind via PCI Express mit dem System verbunden, es wäre möglich, dass sich beide Hardwarekomponenten bei der Benutzung ins Gehege kommen.

Apple hat sich bisher noch nicht zu den Probleme mit den aktuellen iMacs geäußert, in Apples Diskussionsforen wird weiterhin fleißig diskutiert. Zu hoffen bleibt für alle Besitzer eines solchen iMacs, dass das Problem softwareseitig behoben werden kann.

Auch in Sachen Grafik zeigt der neue iMac aktuell Macken: Bei einigen Nutzern flackert das Display mitunter, ein Reset des PRAM soll da Abhilfe schaffen.

Zuletzt kommentiert



 7 Kommentar(e) bisher

  •  kayoone (4. November 2009)

    hm bei Apples „Premium Hardware“ zu Premium Preisen hinterlassen solche Meldungen immer einen bitteren Nachgeschmack.

  •  Sebastian (4. November 2009)

    Hmmm
    wollte mir auch den 27er holen.
    Beim prozzi bin ich mir noch unsicher
    was mir jetzt angst macht sind wirklich die Performance probleme oder Hardware fehler?
    Ist schon nicht wenig geld. Und dann sowas

  •  robert (4. November 2009)

    Naja ist ja praktisch der günstigste Deal den man mit Apple machen kann, rein von den Elementen. Allerdings scheint Apple etwas zu vorschnell in China eingekauft zu haben… tja wenigsten nicht Italien!

  •  fritz (5. November 2009)

    Wir reden hier doch nicht von den imacs 27″ i5 bzw. i7 Modellen. Die sind doch noch nicht im Handel. Bei den anderen wundert mich das sowieso nicht, das sind lahme Krücken wenn man mit dem Mac Pro arbeitet. Selbst im Vergleich mit dem G4 bzw G5 schneidet das iMac Vorgängermodell noch enttäuschend ab. Also warten bis die neuen auf dem Markt sind und dann testen!!! Der iMac, der hier getestet wurde kann nur der überarbeitete 3,06 sein.

  •  Tekl (5. November 2009)

    Es hat sich doch schon oft gezeigt, dass man die Modelle der ersten Serie meiden sollte. Die ersten weißen iMacs hatten z. B. Hitzeprobleme, einige neu PowerMacs fiepten wie Mäuse auf Drogen und auch bei der ersten MacBook-Modellen gab’s Hitzeprobleme.

  •  Sebastian (5. November 2009)

    Wann soll es denn die i5 oder i7 geben?

  •  fritz (9. November 2009)

    Anfang Dezember sollen die ersten da sein!


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>