MACNOTES

Veröffentlicht am  4.11.09, 13:05 Uhr von  kg

Safari auf dem iPhone: M-JPEG-Streams laufen im Hintergrund weiter

SafariDie Möglichkeit, Safari auch nach dem Beenden im Hintergrund laufen lassen zu können, wurde einem Esten jetzt zum Verhängnis: Ein Bug ermöglicht es, dass Streams im Motion JPEG-Format auch dann weiterlaufen, wenn Safari längst beendet wurde. Die Folge: Erhebliche Kosten für die mobile Internetnutzung.

Neben den von QuickTime unterstützten Audioformaten wie MP3 gibt es exakt ein Videoformat, das eine Ausnahme darstellt: Das sogenannte Motion JPEG läuft auch dann weiter, wenn Safari beendet wurde. Vor allem Webcams nutzen diese Form des Streamings. Schaut man sich nun einen dieser Webcam-Streams an und beendet Safari, während dieser noch geöffnet ist, läuft er weiter und zieht entsprechend auch weiterhin mobil die Daten. Je nach Stream können so stündlich über 500MB verbraucht werden, ohne dass man es selbst bemerkt. Was unerheblich für Nutzer einer Komplettflat ist, stellt für Kunden mit volumenbegrenzten Tarifen oder Drosselung ab einem bestimmten Verbrauch ein echtes Problem dar.

Deshalb unser Tipp: Streams vor dem Beenden von Safari schließen, ansonsten könnte es bei der nächsten Rechnung ein böses Erwachen geben.

[via TheRegister]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  zentis sagte am 4. November 2009:

    haha

    Antworten 
  •  @almstudio sagte am 5. November 2009:

    Safari auf dem iPhone: M-JPEG-Streams laufen im Hintergrund weiter: http://macnot.es/22755

    Antworten 
  •  NetEDE sagte am 5. November 2009:

    Bei 500 MB/h kann einem wirklich schon ganz mulmig werden…

    Soweit ich mich erinnere gab es bei T-Mobile für Kunden ohne Flatrate-Verträge bis vor wenigen Monaten noch eine sog. “Spending Cap”, die einen monatlichen Maximalwert für die Datennutzung zusicherte. In den aktuellen Vertragsbedingungen kann ich diesen Passus allerdings nicht mehr finden. Weiss da jemand mehr?

    Gruß, NetEDE

    Antworten 
  •  NetEDE sagte am 6. November 2009:

    So, doch noch im T-Mobile Kleingedruckten gefunden:

    “Im monatlichen Grundpreis des Tarifs Complete XS und Complete 60 ist ein monatliches Inklusivvolumen von 200 MB enthalten. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens werden 0,49 €/MB berechnet, maximal jedoch bis zu einem Betrag von 100,- € (Spending Cap).”

    Wie es aussieht haben alle T-Mobile Kunden bezüglich derartiger Probleme einen eingebauten Fallschirm…

    Antworten 
  •  dhsvss sagte am 8. Januar 2012:

    6v37oR egntgqfevnjo

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de