News & Rumors: 5. November 2009,

Exklusiv-Vertrieb in Frankreich gefallen

In den letzten Wochen sind bereits die exklusiven Partnerschaften in Kanada und Großbritannien gefallen.

Letztes Jahr hatte Bouygues Telecom bereits gegen die Exklusivebindung geklagt und gewonnen, nun hat die französische Wettbewerbsbehörde den Exklusivenvertrag zwischen Orange FR und Apple als ungültig erklärt.

Werbung

So bleiben nur noch Deutschland, USA und ganz frisch China in denen das iPhone über nur einen Exklusiv-Partner vertrieben wird. Bleibt abzuwarten wie sich das Ganze in den nächsten Monaten entwickelt.

via

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Olewa (5. November 2009)

    Also ich finds echt scheiße, dass T-Mobile sich hier in Deutschland das Alleinverkaufsrecht gesichert hat. Ist natürlich toll für die, weil Sie das ohne Konkurrenzdruck verkaufen können. Und ich finde da können die anderen Smartphones überhaupt nicht mithalten, geschweigedenn konkurrieren. Hoffentlich ändert sich das hier in Deutschland auch bald…

  •  BlackPit (5. November 2009)

    ich finds gut dass es mittlerweile überall fällt

    in deutschland gabs ja auch schon so gerüchte…. das kommt noch :)

  •  Michael (5. November 2009)

    In Bulgarien: nur Globul/Germanos (quasi gleicher laden)
    Griechendland: AFAIK auch nur Germanos.

  •  seb (6. November 2009)

    Warum sollte es ein Sim- oder Netlock-Verbot für das iPhone geben? Gibt es für andere Hersteller ja auch nicht. Es darf dann halt jeder das IP mit einem Lock versehen…

  •  Alexander Krebs (9. November 2009)

    Mhm . . . in den Niederlanden gibt es das doch auch noch einen Exklusiv-Vertrieb über T-Mobile NL.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung