News & Rumors: 9. November 2009,

Apple vs. Hackintosh: 10.6.2 mit neuem Kernel doch nicht Atom-kompatibel

Snow LeopardHin und her für Hackintoshs: Nachdem Mac OS X 10.6.2 Build 10C535 auf Rechnern mit Intels Atom-Prozessoren nutzbar war, ist der Support in Build 10C540 nicht mehr gegeben und somit für Besitzer eines Hackintosh nicht mehr nutzbar.

Aus mehreren Quellen heißt es, dass der Atom-Support in den aktuellsten Snow Leopard Entwickler-Versionen fehlt. Fakt ist, dass die Builds eine neue Version des Darwin-Kernels besitzen: Während 10.6.0 und 10.6.1 mit Kernel-Version 10.0.0 ausgeliefert wurden, ist in 10.6.2 Kernel 10.2.0 enthalten.

Wer einen Hackintosh sein Eigen nennt und Snow Leopard darauf installiert hat, sollte vorerst vorsichtig mit dem kommenden Update sein und lieber abwarten.

Apple vs. Hackintosh: 10.6.2 mit neuem Kernel doch nicht Atom-kompatibel
4,29 (85,71%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Sixer (9. November 2009)

    Atom is not the same as Hackintosh. Only netbooks and other mini PCs have Atom processors.

  •  nastorseriessix (10. November 2009)

    Sehr schön Apple, weiter so, weg mit dem Dreck namens „Hackintosh“ !!

  •  McLovin (11. November 2009)

    Immer diese Anti-Hackintosh Kommentare.
    Ich hab früher auch so einen „Dreck“ benutzt. Und das dieser besser als Windoof lief hat mich zu meinem AluMacbook gebracht.
    Außerdem macht es nen riesenspaß so etwas einzurichten.
    Und bezüglich der Stabilität, wenn man sich halbwegs auskennt kriegt man billig nen super Hackpro der nem MacPro in nix nachsteht.
    Und Illegal ist das ganze in De sowieso nicht, das wäre eher die Appleklausel

  •  TheMacTheMas (28. November 2009)

    @MacLovin:

    Ich glaubte, einen HAUCH Ironie in nastorseriessix‘ Kommentar zu erhaschen….

    ;-}


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>