MACNOTES

Veröffentlicht am  10.11.09, 16:23 Uhr von  kg

NVIDIA-CEO Huang stellt Tablet zur Schau

NVIDIANVIDIA-Chef Jen-Hsun Huang wurde in Dubai mit einem Tablet-Rechner gesichtet, der einige Fragen aufwirft: Ist es ein hauseigenes UMTS-fähiges Touchpad, wie es vor einigen Monaten von NVIDIA vorangekündigt wurde, oder handelt es sich vielleicht um das Crunchpad, an dem Techchrunch seit einiger Zeit arbeitet?

[singlepic id=5235 w=300]

Das Design des zu sehenden Geräts ist auf jeden Fall anders als das, was man von klassischen Tablet-Rechnern aktuell kennt, es ist relativ flach und abgerundet. Möglichweise handelt es sich um eine firmeneigene Entwicklung, gegebenenfalls mit dem eigenen Tegra-Prozessor.

Möglich ist auch, dass es sich dabei um einen Prototypen des von Techcrunch erdachten Crunchpad-Tablets handelt – wobei es immer unwahrscheinlicher wird, dass es jemals in den Verkauf geht: Laut Silicon Alley Insider ist das Gerät für Techcrunch-Chef Michael Arrington zu teuer in der Produktion.

Sehr gering ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um das gerüchteweise im Jahr 2010 kommende Mac-Tablet handelt: Designtechnisch entspricht es nicht unbedingt dem, was man von Apple gewohnt ist. Außerdem ist es bei all den Geheimhaltungsmechanismen unwahrscheinlich, dass jemand wie Jen-Hsun Huang einfach so einen Apple-Prototypen mit sich herumtragen geschweige denn so zur Schau stellen darf – so sehr man bei NVIDIA Apple auch lieb hat.

Update 11.11: Bei dem Gerät, das Huang bei sich hatte, handelt es sich um einen Tegra-basierten Prototypen, der in naher Zukunft über verschiedene Mobilfunkanbieter vertrieben werden soll. Das Gerät soll angeblich mit einem Windows CE-Betriebssystem ausgestattet sein und im Frühjahr 2010 auf den Markt kommen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de