News & Rumors: 12. November 2009,

Apple beantragt Patent auf neuartige Handschriftenerkennung

Apple PatentEine Patent-Anmeldung von Apple zeigt derzeit, dass Apple nicht nur an Touchscreens, sondern auch an Handschriftenerkennung einiges Interesse hat: Im konkreten Fall geht es um eine Technologie, mit der Stifteingaben auf „stifterkennenden Computersystemen“ erkannt werden können.

Das in der Patentanmeldung zu sehende Interface erinnert an den Newton, das Message Pad, das Apple in den Neunzigern im Programm hatte, insgesamt dürfte es sich aber um ein anderes Gerät handeln. Des weiteren bezieht sich Apple im Patent-Text gezielt daraf, dass es sich um eine Weiterentwicklung der alten Handschriftenerkennung handelt.

[singlepic id=5257 w=250]

Anstatt einfach nur den Stift genau zu verfolgen, soll das System eine komplexere Eingabestruktur verarbeiten können, die über einen sogenannten Ink Manager zwischen Eingaben und Gerät vermittelt. Neben klassischen Texteingaben soll das System auch eine Kombination mehrerer Eingaben verstehen können.

[singlepic id=5258 w=250]


Apple beantragt Patent auf neuartige Handschriftenerkennung
4,33 (86,67%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  nastorseriessix (13. November 2009)

    Ohne jetzt ein weiteres Gerücht zu verbreiten, so würde ich doch sagen das langsam Licht ins Dunkel kommt, bezüglich des vermeintlichen „Tablet-Mac“ von Apple.

  •  Michael (13. November 2009)

    Bombastisch wäre es, wenn sie ein farbiges E-Ink Display entwickelt hätten. Das wär was grandios neues.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>