News & Rumors: 17. November 2009,

Mobistar: Diebe stehlen über 3000 iPhones

iPhone 3GIn Belgien haben Einbrecher einen ansehnlichen Coup durchgeführt: Mindestens 3000 iPhones wurden dem Anbieter Mobistar aus dem niederländischen Lager einer Logistikfirma gestohlen. Gesamtwert: rund 2 Millionen Euro.

Die Diebe sind über eine Feuerleiter auf das Gebäude der Lagerhalle gelangt. Dort wurde ein Loch ins Dach gesägt und die iPhones herausgeholt. Die Durchführung des Diebstahls weist darauf hin, dass es sich nicht um Gelegenheitsdiebe gehandelt haben kann: Sie schienen genau wissen, wann die Geräte dort eingelagert wurden und wo sie sich befinden.

Der Diebstahl dürfte für Mobistar nicht nur finanziell ein Problem werden: Der Anbieter hat bereits seit Monaten mit einer Verknappung des Nachschubs zu kämpfen, vor allem das kleine iPhone 3GS war teilweise wochenlang ausverkauft. Der Stückpreis der Geräte liegt zwischen 575 und 675 Euro.
Glück im Unglück: Mobistar hatte bereits im Vorfeld alle Seriennummern vermerkt und wird diese in ihrem Netz bis auf Weiteres sperren. Des weiteren dürfte davon auszugehen sein, dass Mobistar die Seriennummern auch an Apple weitergibt, um die künftige Benutzung zu blockieren.

Wer in Zukunft also bei eBay und Co. auf der Suche nach einem iPhone ist, der sollte vorsichtig sein, wo er einkauft oder direkt auf vertrauenswürdige Quellen zurückgreifen.

[via]



Mobistar: Diebe stehlen über 3000 iPhones
4,4 (88%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Ulrich Maasmeier (18. November 2009)

    Man könnte auch einfach die Seriennummern veröffentlichen und die iPhones somit unbrauchbar, weil unverkäuflich machen (auch durch Plattformen wie ebay & Co.)

  •  kg (18. November 2009)

    @Ulrich das geht aber nur, wenn die Anbieter tatsächlich auch die Seriennummern angeben, das machen längst nicht alle.

  •  Allison (18. November 2009)

    Ich bin so froh das ihr nicht für den 3G Store geworben habt, wobei das jetzt echt die Perfekte Situation gewesen wäre. „wo er einkauft oder direkt auf vertrauenswürdige Quellen zurückgreifen wie z.B. den 3G Store wo man iPhones….“ Ihr lernt dazu. Chapeau.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>