Special News: 17. November 2009,

Tipp: Tastenkürzel für das Terminal

Terminal
locale -a | grep de_DE - im Terminal

Tastaturkürzel beschleunigen die Nutzung von System und Programmen ungemein. Deshalb ist es immer mal wieder nützlich, den ein oder anderen dazu zu lernen. Zwar kann man am Mac inzwischen fast alles wichtige über grafische Oberflächen erledigen, jedoch gibt es User, die einfach nicht auf die Kommandozeile verzichten wollen.

Hier ist es natürlich ebenso praktisch wie in jeder anderen Applikation gleich die richtigen Shortcuts für die Bedienung zu kennen. Und da man sowieso stetig neue entdeckt, gibt es im folgenden mal eine Auflistung mit bekannten und weniger bekannten Tastaturkürzeln für den Terminal. Darunter auch einige Shortcuts die generell in Unix-Terminals funktionieren.

Werbung

Die Kommandos sind alle auf dem deutschen Tastaturlayout zu finden und weichen auf Tastaturen mit englischem Layout zum Teil ab.

Cmd + N  	Neues Terminalfenster öffnen.
Cmd + T 	Neuen Tab öffnen.
Cmd + Shift + T	Tableiste ein-/ausblenden.
Cmd + Ä 	Nächster Tab.
Cmd + Ö 	Vorheriger Tab.
Cmd + D	        Fenster teilen.
Cmd + Shift + D	Fensterteilung aufheben.
Up / Down	letzte Befehle durchschalten.
Cmd + '+' / '-'	Schriftgröße anpassen.
Cmd + O	        Importieren (zum Beispiel auszuführende Skripte).
Cmd + Up	Zeile nach oben scrollen.
Cmd + Down	Zeile nach unten scrollen.
Cmd + Left	Vorheriges Fenster.
Cmd + Right	Nächstes Fenster.
Cmd + I	        Terminal-Inspektor.
Cmd + K	        Zeilenpuffer löschen.
Cmd + M 	Fenster minimieren.
Cmd + Shift + K	Neue entfernte Verbindung.
Cmd + S 	Ausgabe sichern.
Cmd + Shift + S	Auswahl sichern
Cmd + R 	Reset senden.
Cmd + Shift + R	Hard-Reset senden.
Cmd + W 	Fenster oder Tab schließen.
Ctrl + A 	Cursor zum Anfang der Kommandozeile.
Ctrl + B 	Cursor um ein Feld zurück bewegen.
Ctrl + C 	Kommando abbrechen.
Ctrl + D 	Zeichen unter dem Cursor löschen.
Ctrl + E 	Cursor an das Ende der Kommandozeile.
Ctrl + F 	Cursor um ein Feld vor bewegen.
Ctrl + I 	Kommando vervollständigen (gleiche Operation wie Tab).
Ctrl + K 	Alle Zeichen vom Cursor bis zum Ende der
                Kommandozeile löschen.
Ctrl + L 	Zeigt die aktuelle Kommandozeile neu als erste an.
                Gleiches Ergebnis wie Ctrl+R.
Ctrl + P 	Schaltet die Kommandos bis zum ältesten durch.
                Entspricht dem Ergebnis von Up.
Ctrl + T 	Taucht den Charakter unter dem Cursor
                mit dem Charakter links davon.
Ctrl + U 	Löscht alle Zeichen vom Cursor zum Beginn
                der Kommandozeile.
Ctrl + W 	Wort zur linken des Cursors löschen.
Ctrl + Y 	Löschen rückgängig machen. Bis zu 10 gelöschte Elemente.
Esc + B 	Cursor um ein Wort nach links verschieben.
Esc + C 	Setzt den Buchstaben unter dem Cursor als Großbuchstaben
                und alle folgenden des Wortes klein.
Esc + D 	Löscht Zeichen vom Cursor bis zum Ende des Wortes.
Esc + F 	Cursor um ein Wort weiterbewegen.
Esc + L 	Ändert das Wort ab der Cursorposition
                in kleine Buchstaben.
Esc + U 	Alle Buchstaben vom Cursor bis zum Ende des Wortes groß.
Esc + Y 	Schaltet die Elemente nach Ctrl+Y durch.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn ihr noch den ein oder andere Shortcut für den Terminal kennt der hier fehlt, fühlt euch frei diesen in den Kommentaren zu ergänzen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  Joachim (18. November 2009)

    Seid mir nicht bös, aber ich finde die Tastenkürzelaufzählung bis auf cmd+n, cmd+t und evlt. noch ctrl+c völligen Nonsens. Viel wichtiger ist doch das, was man darin tut, sprich: was sind die Kommandos, die man nutzt! Da sehe ich viel mehr Potential für nen guten Artikel – Stichwort grep, ls, evlt. auch scripting mit bash. Schon alleine die Liste zu lesen und mir einprägen zu wollen braucht mehr Zeit, als ich dadurch gewinne – dass ich den Cursor beispielsweise per Tastenkürzel um ein Feld zurück bewege?!

  •  Sven (18. November 2009)

    Ich finde die Liste sehr hilfreich. Danke!

    Zwei Ergänzungen:
    cmd + Left : Voriges Fenseter
    cmd + Right : Nächstes Fenster

  •  ff (18. November 2009)

    @Joachim Natürlich lernt man Tastenkürzel nicht von heute auf morgen. Ich kenne eine Menge und präge mir immer nur ein paar Neue ein. Sich diese Liste mal eben einzuprägen ist natürlich kein Weg. Dennoch kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass es sich immer lohnt Tastenkürzel zu verwenden bzw. mal hier und da ein Neues dazu zu lernen. Ist aber natürlich auch immer eine Frage wie intensiv man als User eine App benutzt.
    Bzgl. Befehlen wie grep, ls usw. kommt auch noch was. Versprochen.

    @Sven Danke für die Ergänzungen. Ich arbeite sie gleich mal direkt oben ein.

  •  Joachim (18. November 2009)

    @ff: freu‘ mich schon auf weitere Tipps.
    Sollte auch nicht so klingen, als fände ich Tastenkürzel generell doof, find’s halt im Terminal eher zweitrangig. Bei der Fülle gehen halt die „wirklich wichtigen“ (z.B. Kommando abbrechen) ;) eher unter. Kann mir aber durchaus schon vorstellen, dass man bei häufiger Benutzung einige mehr brauchen kann. Das Thema Terminal an sich ist aber ne interessante Sache, schön dass Du da am Ball beibst.

  •  ff (18. November 2009)

    @Joachim: Ja vielleicht werde ich das nachträglich noch in sinnvolle Abschnitte unterteilen. Wenn Du Wünsche bzgl. irgendetwas hast, kannst Du mich auch gerne darauf hinweisen.

  •  Chilloutman (14. Dezember 2009)

    Wow, Fenster teilen ist ja grossartig. Danke


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung