MACNOTES

Veröffentlicht am  19.11.09, 16:07 Uhr von  kg

Digimarc verklagt Shazam wegen Patentrechtsverletzung

ShazamShazam Entertainment, Macher der Musikerkennungssoftware Shazam, wurde von der Softwarefirma Digimarc wegen einer Patentrechtsverletzung verklagt. Im Verfahren geht es um insgesamt drei Patente, zwei davon stammen aus dem Jahr 1995 – also weit vor der iPhone-Ära.

Digimarcs Klage bezieht sich Patente auf Technologien, mit deren Hilfe sich auf Geräten Audio- und Videoeingaben identifizieren lassen und den Kunden auf ein entsprechendes Internetangebot weiterleiten. Seitens Digimarc wurde angeblich eine private Einigung angestrebt, allerdings ohne Erfolg. Digimarc ist im Bereich Audio, Video und Fotografie kein unbeschriebenes Blatt: Sie bieten unter anderem für Großkunden und Verwaltungen Lösungen an, mit denen sich verschiedene Medientypen identifizieren und verwalten lassen, für Fotografen bieten sie z. B. eine Software für digitale Wasserzeichen in Fotos.

So haben sie im Schutz ihrer Patente wohl vor allem ein wirtschaftliches Interesse: “Wir suchen uns nun Beistand von rechtlicher Seite zum Durchsetzen unserer Besitzansprüche dort wo sie nicht respektiert werden. Ansonsten ist aber unser Ansatz, unsere Technologien möglichst weit zu verbreiten – durch für beide Seiten profitable Geschäftsbeziehungen, bei denen unsere Lösungen wertgeschätzt und nach Möglichkeit auch weiterentwickelt werden.”

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de