MACNOTES

Veröffentlicht am  23.11.09, 18:12 Uhr von  mz

iPhone in Südkorea: Tarifdetails veröffentlicht

SüdkoreaDer südkoreanische Mobilfunkbetreiber KT hat heute Details zum anstehenden Marktstart des iPhones veröffentlicht. Eine Preissensation bleibt allerdings erwartungsgemäß aus.

Zwischen umgerechnet 26€ und 55€ werden die angebotenen Verträge pro Monat kosten, im günstigsten Tarif muss der Käufer für ein iPhone 3GS mit 32GB etwa 230€ hinblättern, im teuersten Tarif werden für das gleiche Gerät noch etwa 76€ fällig. Die Preise sind durchaus niedriger als in Deutschland, doch ist bisher noch nicht bekannt, was der Kunde für sein Geld bekommt. Details über enthaltene Inklusivminuten, SMS und Datenvolumen behält KT bisher noch für sich.

Der südkoreanische Mobilfunkmarkt wird seit Jahren von LG und Samsung dominiert, die in ihrer Heimat – wie auch in Japan – überwiegend technisch fortschrittlichere Geräte anbieten als es sie in Deutschland gibt. Dienste wie mobiles Fernsehen sind in Ostasien generell weiter verbreitet und werden auch von mehr Handys und Smartphones unterstützt.

Vergangene Woche erst hatte KT angekündigt, das iPhone ab dem 28. November zu verkaufen. Wenige Tage zuvor war Apple von den südkoreanischen Behörden erst erlaubt worden, mit seinem Smartphone in den Mobilfunkmarkt des asiatischen Landes einzusteigen. Über vergleichbare Tarife in anderen Ländern wie Japan und Hong Kong hatten wir bereits im September berichtet. Der Marktstart in der Volksrepublik China war von den Kunden aufgrund vergleichsweise hoher Preise und fehlender WLAN-Funktionalität eher verhalten angenommen worden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de