News & Rumors: 26. November 2009,

Desktoprechner: Apple macht fast die Hälfte des US-Umsatzes

AppleRund 48% des Gesamtumsatzes im Bereich der Desktoprechner wurde im Oktober von Apple generiert. Vor einem Jahr waren es noch knapp 33%, so das US-Marktforschungsunternehmen NPD Research.

Grund hierfür dürften unter Anderem die im vergangenen Monat neu erschiedenen iMacs sowie Mac mini sein, allerdings soll wohl auch der Release von Windows 7 eine Rolle gespielt haben: Viele PC-Käufer haben mit dem Kauf eines neuen Rechners bis zur Veröffentlichung des neuen Betriebssystems gewartet: Einnahmen durch verkaufte Windows-Rechner sind von 66% im Oktober 2008 auf nun 52% gesunken.

[singlepic id=5450 w=0]

Entsprechend ist Stephen Baker, Industrieanalyst bei NPD, auch vorsichtig: „Apple bekommt einen ordentlichen Schub durch neue Produkte, die andere nicht auf den Markt gebracht haben. Die Umsatzsteigerungen, die dadurch hervorgerufen werden, sind meist keine langfristigen.“

Zudem muss bei den Rechnungen eines bedacht werden: Während ein Mac-Desktoprechner in den USA derzeit durchschnittlich $1338 kostet, muss man für ein Windows-System lediglich $491 bezahlen – entsprechend groß ist der Unterschied zwischen den jeweiligen Gewinnspannen. Trotz geringerem Marktanteil kann Apple somit problemloser höhere Gewinne einfahren.

[via]



Desktoprechner: Apple macht fast die Hälfte des US-Umsatzes
3,67 (73,33%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Kaby Lake noch dieses Jahr und mehr RAM i... Apple könnte die nächsten MacBook Pro-Modelle bereits dieses Jahr mit Intels Kaby Lake-CPU bringen. Auch mehr RAM und ein schnelleres MacBook 12 Zoll ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>