MACNOTES

Veröffentlicht am  30.11.09, 15:09 Uhr von  

Navigon MobileNavigator: Kostenloses Update mit Fußgängernavigation und lokaler Suche

NavigonIn Kürze bietet der Navigon MobileNavigator neben einer lokalen Suche sowie der Eingabe von Geokoordinaten auch eine Navigationsfunktion für Fußgänger.

Grundvoraussetzung für die Fußgängernavigation ist das iPhone 3GS, da der eingebaute Kompass des iPhone benötigt wird.

Außerdem kann man im MobileNavigator künftig die Google Local Search nutzen, die das Finden von Locations erleichtern soll, deren Adresse man nicht kennt. Interessant unter anderem für Geocacher: Es können nun auch Geolocations mit Längen- und Breitengrad angegeben werden, um zu einem gewünschten Ziel zu gelangen.

[singlepic id=5534 w=126 float=left] [singlepic id=5533 w=126 float=left] [singlepic id=5532 w=126 float=right]  

Das für alle Nutzer kostenlose Update wurde heute im App Store eingereicht, also sollte es ab demnächst dort zum Download bereitstehen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Chris sagte am 30. November 2009:

    … ab demnächst ??

    Antworten 
  •  kg sagte am 30. November 2009:

    @Chris einen genauen Zeitpunkt kann man beim App Store nicht festlegen, das Update wurde heute eingereicht und wartet auf die Veröffentlichung.

    Antworten 
  •  robert sagte am 30. November 2009:

    Schön und gut, nur sollte man den Herren mal sagen das es nervt, jedesmal 3 GB an Dateien zu installieren, wobei die Installation erstmal 6 GB veranschlagt. Wer ein 8GB Gerät besitzt muß erstmal viel deinstallieren. Aber damit nicht genug, alle 1-2 Monate kommt ein Update und das heist ca. 1 Stunde keine Telefonnutzung (die unterbricht die Installation). Warum man nicht einfach mal eine Patch einspielen kann weis ich nicht.

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 1. Dezember 2009:

    Ich hoffe, dass damit auch existierende Fehler beseitigt sind, etwa dass nun aus Kontakten heraus auch eine Navigation zu ausländischen Adressen möglich ist. Bei den langen Zeiträumen bis zur GPS Aufschaltung scheint auch das A von AGPS noch nicht genutzt wird. Bei der Anwendung Karten wird die Position sehr schnell – um nicht zu sagen sofort – erkannt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de