News & Rumors: 4. Dezember 2009,

iPhone in China: Verkaufszahlen weisen auf mangelnde Nachfrage hin

iPhone in der VolksrepublikChina Unicom, der Exklusiv-Vertragsanbieter des iPhones in der Volksrepublik China, hat über eine Online-Retail-Website in zwei Wochen seit der Eröffnung fünf Geräte abgesetzt.

Während in Südkorea einen Tag vor dem Markstart des Apple-Smartphones bereits 60.000 Vorbestellungen eingegangen waren und das iPhone in Japan bereits 20% Marktanteil errungen hat, bleiben die offiziellen Verkaufszahlen in China damit immer noch weit hinter den Erwartungen zurück.

Über Chinas größtes Verkaufsportal Taobao.com (ähnlich eBay) wurden allerdings nur insgesamt fünf iPhones an den Kunden gebracht: zwei iPhone 3G mit 8GB und drei mit 16GB. Zwar hat China Unicom das iPhone auch im eigenen Online-Shop im Programm, doch liegen über die dortigen Verkäufe noch keine Zahlen vor.

Der iPhone-Launch in China stand von Beginn an unter keinem guten Stern: Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen durfte die Markteinführung zunächst nur ohne WLAN-Funktionalität stattfinden. Zusätzlich sind die Preise bei China Unicom dem Markt nicht angemessen (etwa 200€ für ein iPhone 3G mit Vertrag), so dass die Konkurrenz von weitaus günstigeren Grauimporten aus Hongkong für den Vertragsanbieter nicht zu bewältigen ist.

Entsprechend wird mittlerweile spekuliert, worin der mangelnde Erfolg des iPhones begründet sein könnte. Unicom gibt noch immer an, in den ersten Jahren etwa fünf Millionen Geräte absetzen zu können und Berechnungen zufolge haben etwa 3,5 Millionen Chinesen bereits ein iPhone besessen. Wenn die nächste Modellreihe, die WLAN mitbringt, auf den Markt kommt und Apple sich vielleicht doch noch an China Mobile, den größten Mobilfunkanbieter in der Volksrepublik, annähert, könnte sich die Situation schnell wieder ändern.

iPhone in China: Verkaufszahlen weisen auf mangelnde Nachfrage hin
4 (80%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Stefan (4. Dezember 2009)

    ‚China Unicom, der Exklusiv-Vertragsanbieter des iPhones in der Volksrepublik China, hat über eine Online-Retail-Website in zwei Wochen seit der Eröffnung fünf Geräte abgesetzt.‘

    Respekt. Fünf Geräte. Das ist doch verdammt gut.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>