News & Rumors: 9. Dezember 2009,

Notizen vom 9. Dezember 2009

NotizenProbleme durch Schriftdatenbank in iWork
Apple hat ein neues Support-Dokument veröffentlicht, das einen guten Tipp für alle 10.6.2-Nutzer vom iWork-Bundle bereithält: Nach dem Update auf Mac OS X 10.6.2 beenden sich die Programme Keynote, Pages, Numbers und iWeb bei einigen Usern unerwartet, heißt es. Der Fehler kann mit den Schriften zusammenhängen, deshalb empfiehlt Apple, die Schriftdatenbank zu löschen: Dazu beim Neustart die Shift-Taste halten, das bringt den Mac in den Safe Mode und löscht die Schriftendatenbank. Wer einen Font-Manager nutzt, sollte sich das Support-Dokument für die Handhabung genauer anschauen.

Werbung

Apple hat hier nichts verloren!
Kleiner Ausraster am Rande einer Presseveranstaltung: Handelsblatt-Autor Axel Postinet berichtet süffisant über einen zurechtgewiesenen Journalisten, der es beim Smalltalk am Rande einer Windows-Mobile-Präsentation gewagt hatte, das iPhone zu loben. „Dies ist eine Microsoft-Veranstaltung… Hier haben Apple-Produkte nichts verloren“, wies man den iPhone-Fan barsch zurück. Bei Microsoft in den USA scheint man cooler zu bleiben, der Windows Phone Talk war mit lauter MacBook-Nutzern besetzt

Google: Visuelle Suche vorerst nur für Android
Unter dem Namen Google Goggles hat Google eine neuartig aufgebaute Online-Suche ohne Text- und Spracheingabe vorgestellt. Die Suche funktioniert über die eingebaute Handykamera, die erstellen Bilder werden in einer Augmented Reality-Lösung weiterverarbeitet und mit der Datenbank verglichen. Großer Haken: Die visuelle Suche wird vorerst nur für Android zur Verfügung stehen, vielleicht auch, weil Google noch einen bitteren Nachgeschmack nach der App Store-Ablehnung der Google Voice zurückbehalten hat.

Software-Updates
Fehlerbehebung für das Sync-Tool fruux 0.9.6.5, für BetterTouchTool 0.416 (erweitert Gesten bei MacBook und Magic Mouse) und für das Video-Bearbeitungsprogramm Adobe Premiere Pro CS4 4.2.1. Aktualisierung für das kombinierte Mail- und Organizer-Programm Revolver Mail 8.0.5, das Update bringt neben Fehlerbehebungen und läuft jetzt auch unter dem Windows 2003 Server.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  wrzlbrnft (9. Dezember 2009)

    Bei der Klasse von Windows Mobile 6.5. wundert es einem nict, dass bei MS die Nerven blank liegen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung