: 10. Dezember 2009,

Apple sucht nach „Video Game Artist“ – eigene Gaming-Sparte in Planung?

AppleApple zeigt weiter Interesse am Gaming-Markt: In einer aktuellen Stellenausschreibung sucht Apple nach einem Spieleentwickler, konkret lautet die Job-Bezeichnung „Video Game Artist“. Wird Apple dem Wunsch vieler Nutzer nachkommen und in Zukunft selbst im Gaming-Bereich einsteigen?

Apple sucht nach einem Mitarbeiter, der in der Lage ist, Interfaces zu bauen, Charaktere zu erstellen sowie animationen umzusetzen. Bisher waren die Stellenanzeigen im Bereich Spieleentwicklung eher undifferenziert, diese aber lässt recht eindeutig durchblicken, dass Apple an etwas eigenem arbeitet. Bereits im Mai haben wir gemutmaßt, ob Apple daran arbeitet, z. B. den Apple TV zu einem Mediacenter mit Konsolenfunktion umzubauen, unter anderem wurde damals das Technikteam um einen Fachmann für Spielekonsolen erweitert.

Neben eine Spielentwickler sucht Apple übrigens auch nach einem erfahrenen iPhone-Entwickler speziell für die interne „iPhone Games Group“.

[via MacRumors]


Apple sucht nach „Video Game Artist“ – eigene Gaming-Sparte in Planung?
3,88 (77,5%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
Jumper EZbook Air 8350 kaufen: Intel-Power im schl... Der chinesische Hersteller Jumper ist hierzulande leider noch ziemlich unbekannt, doch das völlig zu Unrecht. Die Geräte bieten nämlich für kleines Ge...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  at (10. Dezember 2009)

    Mein Tipp? – Apple braucht jemanden, der ihnen ein virtuelles Avatar- und Shop-Gedöns erstellt, um für den Onlinevertrieb von Spielen mit Sony und oder MS und Nintendo gleich zu ziehen. Wobei Sony wohl am schlechtesten dasteht und es MS am besten gemacht hat. Ich glaube, dann könnte aber auch Schluss sein mit dem Wildwusch von irgendwelchen Social-Gaming-Plattformen wie Plus+, Open Feint, etc. – Ist aber nur ne Vermutung, weil ich denke, dass Apple so etwas fehlt.

  •  Syncing (10. Dezember 2009)

    Ich finde Apple konnte bisher immer das Image des eher edlen und luxuriösen Hersstellers halten. Wenn die Spiele, falls sie welche machen, gut werden (und damit mein ich gut) ist das ok, aber wenn das ganze schlecht ausfällt sinkt der Wert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>