News & Rumors: 15. Dezember 2009,

goo.gl: URL-Shortener von Google, not for Mac yet

GoogleMit dem eigenen URL-Abkürzungsdienst goo.gl kommt Google zwar der Weltherrschaft wieder einen kleinen Schritt näher, das Mac-Territorium wird jedoch noch nicht mit abgesteckt. Der Dienst ist bislang über die aktuellste Google-Toolbar nutzbar, deren neueste Version indes nicht für den Mac zur Verfügung steht.

Die aktuellste Toolbar mit dem Codename „Dangermouse“ ist bislang nicht für die Mac-Versionen der unterstützten Browser erschienen. Neben der Toolbar kann der Url-Shortener goo.gl auch aus Feedburner heraus verwendet werden.

Neben Googles Schritt ins URL-Verkürzen hat auch ein weiterer großer Player seine eigene Adressabkürzung gestartet – ebenfalls noch nicht nach Belieben nutzbar, ist der Facebook-Shortener fb.me ein praktischer Default fürs eigene Facebook-Account.



goo.gl: URL-Shortener von Google, not for Mac yet
4,3 (86%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Nach MacBook-Akkudebatte: MacOS warnt bei zu helle... Apple hält die Nutzer in der aktuellen Beta von MacOS mehr zum Energiesparen an. Erstmals wird hier auch die aktuelle Displayhelligkeit mit einbezogen...
Auch Akkutausch für das iPhone 6? Apple sagt nein Im Herbst vergangenen Jahres begann Apple mit einem Austausch der Akkus bestimmter iPhone 6s-Einheiten, die irreguläres Verhalten aufwiesen. Jüngst ka...
Studie: iPhone 7 schnellstes Smartphone 2016 Apple hat vergangenes Jahr die schnellsten Smartphones und Tablets gebaut. Das zumindest sagen die Spezialisten von AnTuTu, nachdem die Top-Modelle de...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>