MACNOTES

Veröffentlicht am  16.12.09, 15:21 Uhr von  kg

iPhone bedient Desktop-Rechner: Apple erhält Fernsteuerungspatent

PatentApple hält seit gestern das Patent auf eine Fernsteuerungstechnologie, mit der sich ein Computer mit einem anderen, mobilen Gerät bedienen lässt. Möglich ist unter anderem auch die Bedienung des kompletten Interfaces.

Eingereicht wurde die Anmeldung bereits im Januar 2006. In der Patenbeschreibung ist ein Telefon-ähnliches Gerät zu sehen, mit Hilfe dessen sich ein anderes Gerät auch entfernt bedienen lässt – unabhängig von lokalen Netzwerken oder ähnlichem. Laut Patentbeschreibung lässt sich z. B. der Cursor steuern oder Programme starten.

[singlepic id=5877 w=435]

Ein entsprechendes Keypad soll dies einfacher machen. Auch erwähnt wird eine Sprachsteuerung, die allerdings zum derzeitigen Stand wohl eher Zukunftsmusik sein dürften.

Genauer beschrieben wird auch die Art und Weise, wie die Verbindung zwischen den beiden Geräten zustande kommen kann – zum Beispiel über die Telefonleitung.

Neben diesem wurde Apple heute Nacht auch noch ein weiteres Hardwarepatent zugeteilt: Das Design des iPod nano 2G ist ab sofort patentrechtlich geschützt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @ApplePodcast sagte am 16. Dezember 2009:

    #iPhone bedient #Desktop #Rechner: #Apple erhält #Fernsteuerungspatent http://macnot.es/27638

    Antworten 
  •  Joachim sagte am 16. Dezember 2009:

    Wundert mich irgendwie, dass da keiner aufschreit. Die Erfindungshöhe ist 2006, dank VNC und was es sonst noch an Fernsteuerungssoftware damals ja auch schon gab, nicht wirklich gegeben. Dies auf ein Handy zu Übertragen ist nicht wirklich eine Erfindung. Auch kann ich mich daran erinnern, dass ich mit meinem Sony Handy auch schon den Cursor des Monitors steuern konnte – weiß allerdings nicht ob das vor oder nach 2006 war.
    Bin ich ja mal gespannt, was die ganzen Apps, die derartige Funktionen zur Verfügung stellen, jetzt für Probleme bekommen. Aktuelles Beispiel: pastebot – kann dank Mac Client-Software Copy&Past vom und zum iPhone durchführen, also die Zwischenablage des Macs “Fernsteuern”.
    Auch die ganzen Trackpad etc. Apps sind ja Fernsteuerungen.

    Antworten 
  •  kg sagte am 16. Dezember 2009:

    Klar – gibt diverse Apps, mit denen man den Cursor steuern kann, die können aber meines Wissens nur in der Near-Field-Kommunikation punkten, nicht aber auf entsprechende Entfernung. Man möge mich korrigieren, wenn es Apps gibt, die es auch unabhängig vom aktuellen WiFi oder Bluetooth hinkriegen.

    Antworten 
  •  @hk1asl sagte am 16. Dezember 2009:

    RT @Macnotes iPhone bedient Desktop-Rechner: Apple erhält Fernsteuerungspatent http://macnot.es/27638

    Antworten 
  •  dreyfus sagte am 17. Dezember 2009:

    kg: Also mit Jaadu VNC oder (etwas weniger gut) Mocha geht das problemlos. Ich kann, sogar wenn nur EDGE zu Verfügung steht, von überall meinen Mac Pro zu Hause steuern, inklusive Zugriff auf beide 30″ Displays.Ich nutze das öfter, um zu prüfen, ob Compressor Jobs fertig sind. Wenn ja kann ich direkt vom iPhone den Upload der Videos auf den FTP Server meiner Firma starten, etc. Tolle Erfindung.

    Antworten 
  •  Adalbertus sagte am 17. Dezember 2009:

    Es gibt zumindest schon das Gerücht, dass das Tablett zwar mit iPhoneOS rennt, aber auch hochauflösend den Mac vor die Finger legt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de