News & Rumors: 17. Dezember 2009,

HTTP Livestreaming: Grundvoraussetzung für Streaming-Apps

iPhone 3GSLivestreams auf dem iPhone müssen ab sofort mit Hilfe des HTTP Live-Stream-Protokolls realisiert werden. Dieses gilt für alle iPhone-Apps, in denen Bewegtbild gestreamt werden soll.

Voraussetzung ist, dass der Stream in verschiedenen Qualitäten angeboten wird, die kleinste Version soll eine Qualität von nicht mehr als 64Kbps haben, um auch das Streaming bei schlechter Netzanbindung zu gewährleisten. Außerdem sollen verschiedene bessere Qualitäten über diesen Weg bereitgestellt werden. Elgato hatte es sich gestern mit einem neuen Service einfacher gemacht: Mit der neuen Version von EyeTV kann man das Bild vom Stick auch über UMTS-Verbindung im mobilen Safari mit Hilfe des Dienstes Live3G streamen, nachdem eben jene Funktion in der iPhone-App von EyeTV entfernt werden musste. Ob sich diese Ablehnung mit der neuen Regelung seitens Apple ändern wird, ist noch offen.

Zur Verfügung steht das HTTP Livestreaming bereits seit Release des iPhone OS 3.0.

[via Apple Entwicklernews]



HTTP Livestreaming: Grundvoraussetzung für Streaming-Apps
3,67 (73,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Gerücht: Neue iPads erst im September? Wann kommen die neuen iPads: Im übernächsten Monat oder doch erst zur Herbst-Keynote? Im Grunde sind Spekulationen über den Erscheinungstermin neue...
Exklusiv-Deal zwischen iTunes und Audible am Ende Der exklusive Deal zwischen Amazons Audible und iTunes, der den Bezug von Hörbüchern für Apple-Kunden vorsah, ist Geschichte. Auf Druck der Kartellbeh...
Studie: Spotify dominiert weiter Musikstreaming Streaming knackt die 100 Millionen-Marke. Spotify bleibt weiter an der Spitze. Apple hält Platz zwei. Einer aktuellen Erhebung zur Folge durchbrach...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Glu3 (17. Dezember 2009)

    Oha, dass werde ich testen, wenn meine Wirtschaftsrechtvorlesung mal wieder zum einschlafen ist :-)

  •  Pepi (17. Dezember 2009)

    Das Problem ist, daß Apples eigener QuickTime Streaming Server genau das nicht unterstützt und mir auch keine Software bekannt ist mit der man die Videos entsprechend für „Streamen aus der Konserve“ aufbereiten kann.
    Den Setup den Apple für eine Liveübertragung per http Streaming voraussetzt läßt das ganze Thema für alle die kein eigenes Fernsehstudio sind leider in völlig unerreichbare Dimensionen entschweben.
    Gruß Pepi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>