MACNOTES

Veröffentlicht am  19.12.09, 14:59 Uhr von  

Test: Angry Birds für iPhone

Angry BirdsWer einmal in Venedig auf dem Markusplatz war, weiß wie gefährlich Vögel sein können. Kaum hat man etwas Essbares in der Hand, stürzen sie sich auf einen und man sollte seinen Snack lieber fallen lassen. Was wird da erst passieren, wenn ein paar Schweine ihre Eier klauen…
 

Von Vögeln und Schweinen…

In Angry Birds hat der böse Schweinekönig mit seiner Gefolgschaft die Eier der Vögel geklaut. Da sie sich nicht alles bieten lassen, schlagen die Vögel zurück – Kamikaze Style.
[singlepic id=5922 w=200 float=left] [singlepic id=5921 w=200 float=right]
 

Das Spielprinzip

Die Schweine gehen in Deckung und die Vögel fliegen im Sturzflug auf sie. Mit einer überdimensionalen Steinschleuder schießt der Spieler seine Vögel durch die Luft auf die Schweine. Trifft man die Eierdiebe direkt, lösen sich diese auf. Allerdings kommt man nicht immer gut an sie heran, weshalb es auch möglich ist, Teile der Deckung auf sie stürzen zu lassen. Mit der Steinschleuder kann man die Stärke und Richtung des Abschusses bestimmen. Ab dem 2. Schuss sieht man die Flugbahn des vorherigen Vogels als gepunktete Hilfslinie zur Orientierung in der Luft. Je weniger Federkugeln man benötigt um die Diebe zu zerstören, desto mehr Punkte erhält man.
 

Taktik

[singlepic id=5923 w=200 float=right] In jedem Level werden Art und Anzahl der Vögel vorgegeben. Es liegt also am Spieler, einen Weg zu finden sie richtig einzusetzen. In einigen Spielabschnitten kann man wahre Kettenreaktionen auslösen. In Level 3-6 kann man mit einem geschickten Schuss die Bahn zum Rollen bringen, wodurch die kleineren Schweine einfach plattgewalzt werden.
Man sollte sich die späteren Level erstmal in Ruhe ansehen und sich einen Taktik ausdenken.
 

5 Vögel – 6 Eigenschaften

[singlepic id=5925 w=200 float=left] Um für Abwechselung zu sorgen, gibt es 5 verschiedene Vögel, die im Laufe des Spiels freigeschaltet werden.
Der kleine blaue Vogel teilt sich in der Luft in 3 Vögel, wenn man das Display berührt. Der rote Vogel, welchen man zu Beginn des Spiels hat, verfügt über keine besonderen Eigenschaften. Der schwarze runde sieht nicht nur aus wie eine Bombe, er explodiert auch wie eine. Berührt man das Display während er sich in der Luft befindet, explodiert er. Wartet man, bis er auf ein Objekt getroffen ist, explodiert er nach kurzer Zeit von alleine. Der dreieckige Vogel besitzt einen Power-Flug, auf einen Klick beschleunigt er und kann dadurch mehr Schaden an der Deckung anrichten. Der weiße Vogel legt ein Bomben-Ei in der Luft, welches wie eine Bombe zu Boden fällt.
Die Eigenschaften der Vögel unterscheiden sich grundlegend. Aus diesem Grund sollte man sich genau überlegen wie man sie einsetzt.
 

 

Level und Grafik

[singlepic id=5924 w=200 float=right] Das Spiel teilt sich in 3 Abschnitte mit jeweils 21 Leveln. Jeder Abschnitt besitzt eine eigene Farbe, wodurch sich die Spielgrafik immer wieder ändert. Da die Stellungen der Schweine oft weit entfernt von der Steinschleuder sind, kann man mit den Fingern, wie bei Fotos, in einen Level hinein und heraus zoomen. Manchmal entdeckt man beim Herauszoomen noch Gegenstände, die in der normalen Ansicht nicht erkennbar waren.
 

Fazit

Mich hat das Spiel von der ersten Sekunde an begeistert. Einige Level waren recht kniffelig aber niemals frustrierend. Das Leveldesign ist durchdacht und es macht Spaß den Idealweg zur Lösung zu finden und eine Kettenreaktion mit den Gegenständen auszulösen.
Was mich gestört hat war die fehlende Möglichkeit eigene Musik und Podcasts zu hören. Nach einigen Minuten konnte ich die Vogel- und Rabengeräusche nicht mehr hören.

4,5/5Testurteil: 4,5/5 Macs
Bezeichnung: Angry Birds (Affiliate)
Hersteller: clickgamer
Preis: 0,79€

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         4  Trackbacks/Pingbacks
        1. Angry Birds Update bringt 40 neue Level am 4. Februar 2010
        2. Angry Birds für iPhone aktualisiert am 13. Februar 2010
        3. Angry Birds HD im Test am 4. Mai 2010
        4. App Store: “Hall of Fame” für Topseller-Apps am 8. November 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de