MACNOTES

Veröffentlicht am  22.12.09, 14:26 Uhr von  

Tipp: Mit iTunes schenken

iTunesiTunes-Bibliotheken wollen gefüllt werden. Wie das mit einem Geschenk funktionieren kann, wollen wir euch hier erklären. Dabei geht es nicht um die einfachste Art, das Kaufen eines Gutscheins im Laden und dem Einlösen im Store, wir zeigen euch wie ihr zum Beispiel monatliche Geschenke einrichten könnt oder einzelne Songs, Hörbücher und Videos verschenkt.

Wichtig ist für den Start, dass ihr über einen iTunes-Account verfügt. Der Beschenkte kann sich auch später noch anmelden.

 

iTunes-Gutscheine im iTunes-Store kaufen

Der erste Weg führt über den klassischen Gutschein. Den kann man sich nämlich einfach online erstellen. Dazu geht man in den iTunes Store und loggt sich mit seinem Accountdaten ein. Auf der Startseite des iTunes Stores erscheint dann rechts an dritter Position “Mit iTunes schenken”.

[singlepic id=5904 w=160 float=left] Von dort kommt man zu einer Übersicht, die die verschiedenen Möglichkeiten auflistet. Es gibt Geschenkgutscheine per Email, druckbare Gutscheine, die Möglichkeit einzelne Titel zu verschenken und monatliche Geschenke.

Für die beiden Gutschein-Optionen lassen sich Beträge zwischen 10 und 50€ in Zehnerschritten auswählen.

Beispiel Email-Geschenkgutschein:
Der Klick auf “Jetzt kaufen” führt zur Eingabemaske. Dort lassen sich neben Betragswahl eine persönliche Botschaft für den Empfänger einfügen. Der Gutschein wird an die im Empfängerfeld einzutragende Emailadresse gesendet. Der Beschenkte erhält einen Gutschein, der sich wie die bekannten iTunes-Geschenkkarten aus dem Laden über die Eingabe eines Codes aktivieren lässt. Dieses Geschenk lässt sich auch noch in der allerletzten Minute realisieren!

[singlepic id=5906 w=400]

Ähnlich funktioniert das Ganze mit den Gutscheinen zum Selbstausdrucken. Die könnt ihr noch selbst schön einpacken oder verzieren, das macht ein solches Gutschein-Geschenk noch eine Spur persönlicher…

 

Monatliche Geschenke einrichten

Ideal für Kinder und Jugendliche ist die Option, dass man einen monatlich festen Betrag verschenkt. So kann sich der Beschenkte zum Beispiel jeden Monat ein Hörbuch kaufen oder Spiele für den iPod laden. Wichtig dafür ist, dass man die Apple ID des Empfängers kennt – oder ihm im Zuge des Einrichten des monatlichen Geschenkes einen Account erstellt.

[singlepic id=5907 w=400]

Die monatliche Summe kann zwischen 10 und 50€ in Zehnerschritten ausgewählt werden. Die gewählte Summe wird zum Monatsanfang gutgeschrieben (es lässt sich beim Einrichten auch “Jetzt und am nächsten Monatsersten” für die erste Gutschrift auswählen) und zeitgleich das Konto des Schenkers belastet.

Praktisch bei den monatlichen Geschenken: Sie lassen sich jederzeit stoppen, es gibt keine Mindestlaufzeit.

 

Musik, Hörbücher und Videos verschenken

Apple hat es in der aktuellen Version im iTunes Store sehr leicht gemacht, einzelne Titel zu verschenken. Was dagegen nicht so glücklich gelöst ist, ist dass man keine Apps verschenken kann, und keine Möglichkeit hat, eine Wunschliste eines Freundes einzusehen und davon Titel zu bestellen. Was nach den Änderungen im Store nicht mehr funktioniert, ist das Verschenken von ganzen Playlisten.

[singlepic id=5908 w=140 float=left] Wenn man aber weiß, was man verschenken möchte, ist es einfach. Wählt dazu den Titel, den ihr verschenken wollt aus und klickt auf den kleinen abwärtszeigenden Pfeil. Als erster Menüpunkt erscheint dann die Option “…verschenken”. Leider lassen sich nicht mehrere Artikel auf einmal verschenken, wohl aber ein Artikel an mehrere Empfänger.

[singlepic id=5909 w=400]

 

Und was nun verschenken?

Falls ihr jetzt zwar wisst wie, aber nicht was ihr verschenken sollt: Stöbert doch ein wenig in der iTunes Rewind Liste 2009, da wurden alle meistverkauften Filme, Songs und Apps des Jahres aufgelistet! Vielleicht nutzt der Begünstigte auch Twitter und Facebook, um seine gewünschten Artikel aus dem iTunes Store freizugeben, dann schaut euch auf den Accounts um!

Bei Apple gibt es übrigens in den Support-Dokumenten eine Zusammenfassung, die sich nochmals mit allen iTunes-Geschenkoptionen befasst!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Erwin Peters sagte am 18. Dezember 2012:

    Kann nur jedem davon abraten, Itunes Geschenkekarten zu kaufen. Ich habe meiner Nichte eine zu ihrem neuen IPOD trouch zum Geburtstag geschenklt. Sie funktioniert aber nicht. Der Code ist angeblich ungültig. Seit Tagen versuchen wir Ersatz zu bekommen. Was bei jedem anderen Prepaidanbieter mit einem Anruf erledigt wird, wird beim Itunes Support zur Farce. Sie entschuldigen sich zwar
    mit: “Vielen Dank, dass Sie sich an den iTunes Support gewandt haben und bitte entschuldigen Sie die lange Wartezeit auf eine Antwort von uns. Wir haben derzeit ein sehr hohes Aufkommen an Anfragen.” erfragen aber gleichzeitig nochmal Informationen (Scans der Karte und des Beleges etc) die sie schon längst haben. Jetzt warte ich schon wieder seit einem Tag auf eine Antwort. Habe mit dem ausfüllen von Support Anfragen und irreleitenden Angaben des Supports mehrere Stunden verschwendet und meine Nichte kann ihr Geschenk nach 4 Tagen immer noch nicht gebrauchen. Meine Meinung: Finger weg von Itunes Cards. Der Support ist das Allerletzte!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de