MACNOTES

Veröffentlicht am  28.12.09, 13:45 Uhr von  

Test: AlphaBetiC – das Spiel mit dem ABC für iPhone

AlphaBetiCEin Spiel, das nur die Buchstaben des ABC anzeigt, macht keinen besonders komplexen und spannenden Eindruck. Allerdings hört sich “Stapele unterschiedliche Steine aufeinander”, wie im Fall von Tetris, auch nicht wie ein Meisterwerk an. Ob AlphaBetiC genauso süchtig macht wie Tetris, wird die Review zeigen – denn wer denkt, dass AlphaBetiC ein Kinderspiel ist, der täuscht sich gewaltig.
 

Buchstabensuppe?

Die Aufgabe des Spielers in AlphaBetiC ist durchaus simpel. Auf dem Bildschirm befinden sich mehrere Buchstaben und man muss diese in alphabetischer Reihenfolge finden. Hat man den gesuchten Buchstaben gefunden, berührt man ihn einfach mit dem Finger.

Dabei ändert sich immer wieder die Art, wie die Buchstaben angezeigt werden. Befinden sie sich zu Beginn regungslos in der Mitte des Bildschirms, fliegen sie später wie ein Sternenfeld-Bildschirmschoner aus dem Bild heraus, drehen sich wie eine Wendeltreppe nach oben oder Hüpfen kreuz und quer durchs BIld.

  • [singlepic id=6039 w=120]
  • [singlepic id=6038 w=120]
  • [singlepic id=6037 w=120]


Challenges, Trophies and Stats

Damit das Spiel nicht langweilig wird, muss man verschiedene Herausforderungen absolvieren. Diese reichen vom Erreichen einer vorgegebenen Punktzahl über die Suche der Buchstaben in umgekehrter alphabetischer Reihenfolge bis zur Suche von Zahlen zwischen den Buchstaben. Je nach Abschneiden in den Challenges gibt es zwischen 1 und 3 Sternen. Damit nach dem Absolvieren der Aufgaben keine Langweile aufkommt, gibt es zusätzlich noch Trophäen. Die erste erhält man für das Absolvieren eines “Quick Games”, was noch keine wirkliche Leistung darstellt. 150 Buchstaben in einem Endless-Spiel zu finden stellt eine zeitintensivere Herausforderung dar. Der eigene Fortschritt wird in einer umfangreichen Statistik erfasst, welche jede Herausforderung und das gesamte Spiel erfasst.
 

 

Buchstaben-Dauerfeuer

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Wenn man einen Buchstaben gefunden hat, frieren alle Buchstabe für einen kurzen Moment ein. Hat man bereits den folgenden Buchstaben erblicken, sollte man direkt auf ihn tippen. Sobald sich die Buchstaben wieder bewegen, hat man diesen direkt markiert und man braucht nicht warten bis alle Buchstaben in das neue Bewegungsmuster gewandert sind.
 

Fazit

Endlich mal wieder ein rundum gelungenes Puzzle-Spiel. Die Spielmechanik ist so simpel wie genial. Auch auf der technischen Seite stimmt alles. Die eigene Musik/Podcasts werden beim Start nicht unterbrochen.

5/5Testurteil: 5/5 Macs
Bezeichnung: AlphaBetiC
Hersteller: No Monkeys
Preis: Aktuell 0,79€, sonst 1,59€ (Affiliate)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Phillip sagte am 28. Dezember 2009:

    Seit wann ist das Spiel noch mal erhältlich…?

    Antworten 
  •  tb sagte am 28. Dezember 2009:

    Klar ist es schon länger erhältlich ABER es ist derzeit im Angebot und es ist ein geniales Spiel. :)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de