MACNOTES

Veröffentlicht am  31.12.09, 0:15 Uhr von  ml

Macnotes Jahresrückblick 2009 (2/3)

Weiter geht es mit dem zweiten Teil des Macnotes Jahresrückblicks 2009 (Teil 1), diesmal mit den Monaten Mai bis August.

Der Mai war Mac-mäßig eher Saure-Gurken-Zeit. Im Juni stand bei Apple die Entwicklerkonferenz WWDC auf dem Programm. In der Eröffnungskeynote wurde unter anderem das iPhone 3GS vorgestellt. Der Juli kann getrost als Monat der Tablet-Gerüchte bezeichnet werden.

May
05

Vorgezogenes Sommerloch im Apple-Land. So lassen sich jedenfalls die Spekulationen über einen möglichen Kauf von Twitter durch Apple erklären. Twitter dementierte folgerichtig auch prompt die Gerüchte.

Das Verlangen nach einem Mac OS X basierten Netbook versuchte Mac-Clone-Hersteller Psystar zu stillen und kündigte die Entwicklung eines OS X Netbooks an.

May
12

Kurz vor der WWDC scheint die Entwicklung von Snow Leopard auf die Zielgerade einzubiegen, denn Apple verspricht keine weiteren Änderungen an der API bis zum Release. Zwei weitere Neuerungen von Snow Leopard: ein HFS+-Treiber für Bootcamp und Handschrifterkennung für chinesische Schriftzeichen.

Mac OS X 10.5.7 dagegen ist endlich fertig und behebt eine lange Liste von Sicherheitslücken.

May
18

Im Mai wagten wir uns erstmals an den Vergleich von Äpfeln und Birnen: wir testeten den PearC, einen Hackintosh aus der Nähe von Wolfsburg. Ebenfalls im Mai berichteten wir erstmal über Gerüchte von iPod nanos mit Kamera.

May
18

Kurz vor dem Beginn der WWDC im Juni konkretisieren sich die Gerüchte zum neuen iPhone und T-Mobile verhängte vorsorglich schon mal einen Urlaubsstopp.

Was gab es sonst noch so im Mai?
Weitere fragwürdige Ablehnungen von Apps im App Store. Vodafone will Ende des Jahres mit einem eigenen App Store starten.

Auch beim US-Militär ist Apple-Technologie sehr beliebt. iPods und iPhones werden in der vernetzten Kriegsführung eingesetzt.

Selbst statische Elektrizität wird bei Apple zu etwas besonderem, denn praktisch alles aus Plastik kann sich statisch aufladen.

Jun
02

Der Juni begann mit Gerüchten und Ankündigungen rund um das iPhone. Die Frage war Neue Hardware, neues Design?. T-Mobile kündigte derweil eine Zusatzoption für VoIP-Telefonate an.

Am Moscone Center begann in diesen Tagen schon der Aufbau für die WWDC. Bei den Dingen, die zu erwarten waren, standen ein neues iPhone und Snow Leopard ganz oben auf der Liste. Auch das Mac Tablet wurde heiß gehandelt.

Jun
08

Die Eröffnungskeynote der WWDC wurde in diesem Jahr von Phil Schiller gehalten. Steve Jobs kehrte im Juni noch nicht auf die Bühne zurück. Im Gegensatz zur enttäuschenden Macworld gab es diesmal aber einen ganzen Straus an Neuerungen: Snow Leopard im September, Safari 4 sofort, iPhone OS 3.0 in ein paar Tagen, das iPhone 3GS und neue MacBook Pros mit verbesserten Akkus. Auch wenn Steve Jobs im Hintergrund sicher mitgewirkt hat, es geht also auch ohne ihn.

Die Schlagzeilen der folgenden Tage beschäftigten sich hauptsächlich mit dem iPhone. T-Mobile kündigte Preise und Verfügbarkeit an, Navigon wollte den Navigator noch im Juni für iPhone verfügbar machen und wir zeigten, wie sich MMS und Co auch mit anderen Netzbetreibern realisieren lassen. Auch einen Tethering-Hack konnten wir vorstellen, der allerdings seit iPhone OS 3.1 nicht mehr funktioniert.

Jun
15

Am 15. Juni begann weltweit die Auslieferung des iPhone 3GS. Vorher verkündete T-Mobile noch wie es sich für einen Exklusivpartner gehört, dass Tethering derzeit nicht unterstützt wird.

Jun
17

Wenige Stunden nach der Veröffentlichung von iPhone OS 3.0 verzögert sich der Jailbreak noch.

Nachdem uns wenige Tage später die ersten Testgeräte erreicht hatten, starteten wir einen Livetest des iPhone 3GS.

Jun
23

Erfreuliche Nachricht für Apple. Am 23. Juni wurde Steve Jobs wieder auf dem Apple Campus in Cupertino gesichtet, nachdem er sich im April einer Lebertransplantation unterzogen hatte. Ende Juni kehrte er dann endgültig an seinen Schreibtisch bei Apple zurück und sorgt da für steigende Aktienkurse.

Was gab es sonst noch im Juni?
Geschmäckle hatte die Ablehnung einer App der EFF durch Apple. Die EFF tritt unter anderem für die Legalisierung des Jailbreak ein.

Apple gerät einmal mehr wegen seiner späten Updatepolitik in die Kritik, diesmal wegen verspäteter Java-Patches.

Die erste Adult-App auf dem iPhone ist einfach langweilig. Kurze Zeit später nahm Apple die App selbst aus dem Programm, offenbar waren die Hottest Girls zu heiß für den App Store.

Jul
01

Noch keine zwei Wochen veröffentlicht liefert Apple schon eine Beta-Version des iPhone OS 3.1. Die Gerüchteküche beschäftigte sich derweil mit einem möglichen Special-Event im August, bei dem Steve Jobs auftreten wird und dem unvermeidlich gewordenen Mac-Tablet.

Jul
03

Das erste persönliche Fazit zum iPhone 3GS fällt durchaus positiv aus, auch wenn die Hitzeentwicklung wirklich enorm ist. Auch für Freunde des Jailbreak gibt es Positives zu berichten: der Jailbreak funktioniert.

Jul
14

Im Juli macht auch der App Store wieder von sich reden. Im negativen Sinne, weil sich Apple mit der Bezahlung der Entwickler viel Zeit lässt. Im positiven Sinne, weil der App Store bereits im Jahr eins nach dem Start 65.000 Apps und 1,5 Milliarden Downloads zählen kann.

Jul
21

Das dritte Quartal ging für Apple mit einem Rekord bei Umsatz und Gewinn zu Ende. Die Zahl der verkauften Macs stieg auf 2,6 Millionen und damit auf den zweithöchsten Stand der Unternehmensgeschichte (Q4/08 2,8 Millionen).

Jul
21

Laut Appleinsider könnte Anfang 2010 ein Kompakt-Mac (Tablet) das Licht der Welt erblicken. Anfang des Monats wurde noch eine Vorstellung im Oktober gehandelt, wenige Tage später hieß es, dass Apple an einem eigenen Chip für das Mac-Tablet baut. Nochmal wenige Tage später hieß es dann, dass Apple und Verizon beim Mac-Tablet zusammen arbeiten.

Was gab es sonst noch im Juli?
Apple stellt Serien zukünftig auch im HD-Format über iTunes bereit.

Der Entwickler der alternativen Navigationslösung Roadee Andres Kluge sprach mit uns im Interview über seine App. Apple dagegen lässt sich die Verpackung des iPhone patentieren.

Aug
04

Microsoft sorgt sich um die Vielfalt mobiler Anwendungen und lässt daher die Portierung von iPhone Apps nach Windows Mobile erklären.

Apple reagiert auf die anhaltende Kritik am App Store und lässt Phil Schiller den App Store erklären und entfernt zahlreiche Spam-Apps. Wenige Tage später reagiert Phil Schiller erneut persönlich auf Kritik am App Store.

Aug
13

Die Fertigstellung von Snow Leopard nähert sich dem Ziel. Am 13. August wurde der Golden Master Build an Entwickler verteilt und der Verkaufsstart soll am 28. August sein. Wegen fehlender Treiber bei Drittherstellern wird es allerdings erstmal noch bei einem 32-Bit-Kernel bleiben.

Neues auch vom Mac-Tablet. Diesmal heißt es, dass es das frühestens 2010 geben wird. Dann aber mit Webcam und modifiziertem iPhone OS. Fünf Tage später dann heißt es, dass das Gerät schon im September vorgestellt werden soll.

Aug
25

Diesmal wird in Sachen Mac-Tablet behauptet, dass sich Steve Jobs selbst der Sache angenommen hat. Dies wird zwar in einer E-Mail direkt dementiert, allerdings wird das Mac-Tablet selbst nicht mehr dementiert und die Frage ist nur noch, ob es ein 10, 13 oder 15″ Tablet wird.

Apple gibt weitere Details zu Snow Leopard bekannt. Für die Installation wird keine 10.5 Installation benötigt. Außerdem haben wir schon mal überprüft, welche Programme sich mit dem neuen System vertragen und bei welchen man noch auf ein Update warten muss.

Aug
28

Punkt Mitternacht startete der Verkauf von Snow Leopard. Wer zu den ersten gehören wollte, die das System in den Händen halten, der ging zum Mitternachtsverkauf in Köln. Am Vormittag konnten wir dann schon einen ersten Erfahrungsbericht schreiben.

Aug
31

Der August klang dann im wahrsten Sinne des Wortes mit der Ankündigung des jährlichen iPod- und Musik-Special-Events aus. Motto in diesem Jahr “It’s only Rock’n Roll but we like it”.

Was gab es sonst noch im August?
Microsoft sucht genervte Mac-Anwender, die sich über ihren Mac aufregen und ihn anschließend medienwirksam zerstören.

Im August testeten wir die iPhone Navigations-Lösung von Navigon und kamen zu einem positiven Fazit. Lediglich die Sprachausgabe über die internen Lautsprecher ist zu leise. Gut schlug sich auch die TomTom App in unserem Test.

Lest in unserem letzten Teil über die Monate September bis Dezember mit neuen iPods und den Quad-Core-iMacs.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  Jahresplaner sagte am 31. Dezember 2009:

    Das Icon zeigt 2008.

    Antworten 
  •  @max_mac sagte am 31. Dezember 2009:

    RT @Macnotes Macnotes Jahresrückblick 2009 (2/3) http://macnot.es/28957

    Antworten 
  •  Marian Hirschfeld sagte am 31. Dezember 2009:

    Viel zu lange. Das kann man ja überhaupt nicht lesen. Letztes jahr fand ich ihn besser. Zwei Teile von fertig. Aber dieses jahr drei teil!?!?!?! PUH einfach viel zu viel. Nur das wichtigste bitteschön

    Antworten 
  •  Till sagte am 31. Dezember 2009:

    Marian hat recht, da kann ich mir ja auch gleich alle Artikel im Archiv durchlesen…

    Antworten 
  •  ml sagte am 31. Dezember 2009:

    Viel Spaß bei durchschnittlich 250 Artikeln pro Monat ;).

    Antworten 
  •  Marian Hirschfeld sagte am 14. Januar 2010:

    Das Kommentar mir meinem Namen ist nicht von mir..
    (nur zur Info)
    Diese Kommentare unter meinem Namen sind eine Sauerei

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de