MACNOTES

Veröffentlicht am  31.12.09, 23:58 Uhr von  

Macnotes Jahresrückblick 2009 (3/3)

Mit diesem Teil schließen wir den großen Macnotes Jahresrückblick 2009 mit den Monaten September bis Dezember ab (Teil 1 und 2).

Im September kehrte Steve Jobs beim “It’s only Rock’n Roll” Special Event wieder auf die Keynote-Bühne zurück und präsentierte neue iPods mit integrierter Kamera. Das traditionelle Notebook-Event im Oktober fiel in diesem Jahr aus und wurde durch ein leises Update bei iMacs und MacBooks ersetzt. Im November testeten wir die beiden neuen iMacs. Der Dezember war in diesem Jahr ruhiger als in den Jahren zuvor, denn mit fehlender Macworld-Beteiligung von Apple ist es in der Gerüchteküche diesmal deutlich ruhiger zugegangen.

Sep
01

Anfang September gab es erstmals Hoffnung, dass die Zeit der Exklusivverträge beim iPhone bald vorbei sein könnte. Spekuliert wurde auch, ob Steve Jobs die neuen iPods beim Special Event zusammen mit dem iPhone OS 3.1 Update vorstellen wird. Auf der IFA wurden derweil schon neue Hüllen für die neuen iPods vorgestellt.

Sep
09

Das “It’s only Rock’n Roll but we like it” Special Event wird wieder von Steve Jobs präsentiert und bringt neue iPods und iTunes 9 mit verbessertem iTunes Store.

Sep
22

Microsoft plant eigene Stores und versucht Apple Store Mitarbeiter abzuwerben. Vielleicht soll ja in den neuen Stores auch das Zune-Phone, Verzeihung, Pink-Phone verkauft werden.

Was gab es sonst noch im September?
Microsoft warnt die Industrie vor der Vormachtstellung Apples und beschwört den sogenannten iTunes-Moment.

Neues auch vom Mac-Tablet, diesmal mit 9,6″ Touchscreen und HSDPA-Modul.

Wir testeten den neuen iPod nano 5G und kommen zu einem durchweg positiven Fazit.

Oct
06

iPod-Testwochen bei Macnotes. Zuerst der neue iPod touch 3G dessen Klang uns leider nicht überzeugt hat, dann der iPod Shuffle Special Edition im Edelstahlgehäuse.

Trotz mehrerer Gegenklagen von Apple und eher schlechten Aussichten, will Mac-Clone-Hersteller Psystar Mac OS X zertifizierte Hardware anbieten. Da beide Firmen den lästigen Streit endlich vom Tisch haben wollen, beantragen beide ein beschleunigtes Verfahren.

Oct
16

Im Oktober ändert Apple die Bedingungen für Apps und erlaubt damit das sogenannte Freemium-Vertriebsmodell. Basis-Apps lassen sich kostenlos anbieten und über In-App-Käufe aufrüsten.

Oct
19

Apple ist weiter auf der Erfolgsspur und meldet das erfolgreichste Quartal der Unternehmensgeschichte. Grund dafür waren auch hohe Verkäufe im Ausland, wo bedingt durch günstige Dollarkurse Apple-Produkte relativ günstig zu haben sind.

Am nächsten Tag gingen weltweit die Apple Stores offline und kehrten mit neuen iMacs, Magic Mouse, aktualisierten Mac minis und diversen kleineren Updates (Time Capsule, Apple Remote, weißes Unibody MacBook) wieder zurück. Gerade die iMacs mit 21,5″ bzw. 27″ und optionaler Core i7 Quad-Core-CPU sind echte Kraftpakete.

Was gab es sonst noch im Oktober?
Greenpeace ist inzwischen zufrieden mit der Umweltfreundlichkeit von Apple-Produkten.

Das dürfte Apple und den App-Entwicklern sicher ein Dorn im Auge sein: mehr als ein Drittel der Jailbreaker nutzen gecrackte Apps.

Aus der Serie “Wer verklagt Apple?” klagt diesmal Nokia wegen zahlreicher Patentverletzungen bei WLAN-Standards. Apple kündigt an, dass der Streit sich wohl etwas hinziehen wird.

Das Mac-Tablet-Gerücht dieses Monats kommt diesmal aus China, wo ein dem iPhone recht ähnlich sehendes Gerät aufgetaucht ist. Das passende SIM-Fach hat man dort auch gleich gefunden.

Nov
02

Ein weiteres Indiz, dass Apple selbst an einem Netbook schraubt. Im Prerelease für das 10.6.2-Update wird Intels Atom-CPU explizit nicht mehr unterstützt.

Das fertige Update behebt dann einige Probleme die mit Photoshop CS4 auftraten.

Nov
12

Die Arbeiten am Frankfurter Apple Store schreiten voran. Noch ist eine Eröffnung 2009 geplant, um das Weihnachtsgeschäft mitnehmen zu können.

Wenige Tage später kann Apple einen ersten Sieg gegen Mac-Clone-Hersteller Psystar erzielen. Psystars Praxis verstößt gegen das Urheberrecht. Am 25. November legt Apple nach und verlangt u.a. Schadensersatz.

Angeblich hat sich das Mac-Tablet zu Steve Jobs geheimen Lieblingsprojekt bei Apple gemausert. Neueste Gerüchte prophezeien ein 10 bis 12″ Display mit Highend-Graphikkarte.

Nov
24

Großer iMac-Test im November. Erst kommt der 27″ iMac mit 3,06GHz CPU, dann das 21,5″ Modell mit gleicher CPU dran. Beide überzeugen mit satter Rechenleistung. Lediglich in graphikkartenlastigen Anwendungen fallen merkliche Unterschiede auf. Schade, dass sich die Modelle mit Core i5 bzw. Core i7 CPU noch immer verzögern.

Was gab es sonst noch im November?
Die Probleme mit dem Zulassungsverfahren im App Store werden erneut am Beispiel des eBooks “Mein Kampf” deutlich. Die Entwickler von Trillian mussten drei Monate auf die Freigabe ihrer App warten.

Microsoft gibt zu, sich beim Design von Windows 7 von Mac OS X inspiriert haben zu lassen. Bill Gates lobt öffentlich Steve Jobs, der Apple gerettet und zu einer innovativen Firma gemacht habe.

Dec
01

Im aktuell gegen Psystar laufenden Verfahren beantragt Apple die Verfahrenszusammenlegung der Verfahren in Florida und Kalifornien. Welchen Sinn dieser Antrag angesichts der Einigung beider Firmen zur Beendigung des Rechtsstreits ergibt ist unklar. Fakt ist, dass Psystar 2,7 Millionen Dollar an Apple zahlen muss. Trotzdem bietet Psystar Ende Dezember immer noch das Rebel EFI an.

Die Eröffnung des Frankfurter Apple Stores wird auf Januar 2010 verschoben, da wohl noch etliche Verschönerungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

Dec
05

Apple kauft den Streaminganbieter Lala und möchte damit vermutlich die iTunes-Plattform verstärken. Ob es zukünftig Musik im Stream oder sogar Live-TV über iTunes geben wird ist allerdings noch unklar.

Dec
11

Nach der Patentklage von Nokia gegen Apple klagt Apple nun zurück und bezichtigt den finnischen Mobilfunkkonzern ebenfalls Patente von Apple verletzt zu haben. Gute Voraussetzungen jedenfalls um in ein paar Monaten einen Vergleich schließen zu können.

Dec
22

Wer auf der Suche nach dem richtigen Geschenk für seine Liebsten ist, der sollte den Blick auf die wohl teuerste Grußkarte der Welt werfen. Das ist sicher nicht nur zu Weihnachten eine nette Idee.

Wenn Apple schon nicht zur Macworld in San Francisco kommt, so könnte doch ein Special Event im Januar stattfinden. Themen könnten das iPhone OS 4.0 und das Mac-Tablet sein.

Dec
28

Am Ende des Jahres spielten Apple-Produkte nochmal eine kleine Rolle auf dem CCC-Kongress in Berlin. Meist nicht als Thema aber doch als Werkzeug und im Falle

Was gab es sonst noch im Dezember?
Apple stellt die Rangordnung innerhalb seiner Rechnerlinie wieder her und aktualisiert den Mac Pro und die Xserves. Die Rechner verfügen jetzt über Quad- bzw. Hexa-Core-Nehalem-CPUs und bis zu 8TB Festplattenspeicher.

Wir testeten Apples neue Zaubermaus und die Produktion des Mac-Tablets läuft angeblich schon an.

Gesundes neues Jahr
Das Macnotes-Team wünscht allen Lesern einen guten Start ins neue Jahr. 2010 wird Apple-technisch sicher wieder ein spannendes Jahr werden. Vielleicht materialisiert sich ja tatsächlich das Mac-Tablet. Wir werden sehen und Macnotes wird euch dabei wieder begleiten und weiter über alles Wissenswerte und auch Kurioses berichten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  iPT3G32GB sagte am 8. Januar 2010:

    Es gibt keinen Hexa-Core-Mac Pro! Berichtigt das! Möglicherweise gibt es bald Mac Pros mit zwei Hexa-Core i9, aber im Moment nicht.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de