News & Rumors: 4. Januar 2010,

Nokia reicht Beschwerde gegen Apple ein

NokiaBereits im letzen Jahr begann der Streit zwischen Nokia und Apple. Nokia beschuldigt Apple unerlaubt Techniken und Funktionen zu nutzen, welche Nokia sich bereits vor Jahren gesichert hat.
Im Genaueren geht es dabei zum Beispiel um die Funktion das Display abzuschalten, wenn man das Telefon zum telefonieren ans Ohr führt, oder die Vergrößerung von Buchstaben der virtuellen Tastatur bei Betätigung. Nokia hat nun an einem hohen amerikanischen Gericht gefordert, das Apple den Verkauf seiner Produkte einstellen soll. Wenn es nach Nokia geht, gibt es also bald keine iPhones mehr zu kaufen.
via



Nokia reicht Beschwerde gegen Apple ein
3,93 (78,57%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  robert (4. Januar 2010)

    Man sollte ein Patent auf den Powerknopf haben… das würde Geld bringen!

  •  Jim Panse (4. Januar 2010)

    Du meinst auf den Ön/Öff-Knöpf?! :)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>