News & Rumors: 4. Januar 2010,

Nokia reicht Beschwerde gegen Apple ein

NokiaBereits im letzen Jahr begann der Streit zwischen Nokia und Apple. Nokia beschuldigt Apple unerlaubt Techniken und Funktionen zu nutzen, welche Nokia sich bereits vor Jahren gesichert hat.
Im Genaueren geht es dabei zum Beispiel um die Funktion das Display abzuschalten, wenn man das Telefon zum telefonieren ans Ohr führt, oder die Vergrößerung von Buchstaben der virtuellen Tastatur bei Betätigung. Nokia hat nun an einem hohen amerikanischen Gericht gefordert, das Apple den Verkauf seiner Produkte einstellen soll. Wenn es nach Nokia geht, gibt es also bald keine iPhones mehr zu kaufen.
via

Nokia reicht Beschwerde gegen Apple ein
3,93 (78,57%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  robert (4. Januar 2010)

    Man sollte ein Patent auf den Powerknopf haben… das würde Geld bringen!

  •  Jim Panse (4. Januar 2010)

    Du meinst auf den Ön/Öff-Knöpf?! :)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>