News & Rumors: 11. Januar 2010,

Google Chrome Mac: Entwicklerversion mit Extensions veröffentlicht

Google ChromeGoogle Chrome ist jetzt auch mit Unterstützung für Extensions verfügbar – allerdings nur in der Entwicklerversion. Am Wochenende wurde ein Update für die Developer-Build veröffentlicht, die die Chrome Extensions unterstützt.

Vergleichbar sind diese Extensions mit den Add-Ons in Firefox: Sie stellen zusätzliche Funktionen im Browser zur Verfügung, wie z. B. Screenshot-Tools oder auch Passwortmanager. Bisher sind diese Extensions allerdings nur für Nutzer der Windows-Version von Chrome verfügbar. Außerdem sind in der neuen Entwicklerversion für Mac eine Lesezeichen-Synchronisation sowie zusätzlichen Tab-Features verfügbar. Wann diese Updates auch im normalen Release von Chrome für Mac Einzug halten werden, ist noch nicht bekannt, sie könnten Chrome allerdings noch näher an die Funktionalität von Safari, Firefox und Co. bringen.

Herunterladen kann man die Entwicklerversion von Google Chrome für Mac bei Google (17,9MB).

[via Google Chrome Blog]


Google Chrome Mac: Entwicklerversion mit Extensions veröffentlicht
4,04 (80,83%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  MacMacken (11. Januar 2010)

    Im Funktionsumfang sind die Google Chrome-Erweiterungen bislang leider noch nicht mit jenen von Mozilla Firefox vergleichbar. Aber mal sehen, was da noch kommt …

    Wer sich für Google Chrome interessiert, sollte auch einen Blick auf Chromium oder Iron werfen – beide Browser bieten Chrome ohne die datenschutzfeindlichen Spezialfunktionen von Google:

    http://www.srware.net/forum/viewtopic.php?f=17&t=1047&start=10

  •  kg (11. Januar 2010)

    @MacMacken dafür ist der Firefox aber auch schon ein Weilchen länger auf dem Markt, ich denke durchaus, dass Chrome eine Chance hat, sofern das Funktionsspektrum weiter ausgebaut wird.

  •  Pit (11. Januar 2010)

    Google und Datenschutz ist ein heißes Eisen, zumal einem oft nicht bewusst ist, welche (und wieviele) Anwendungen von Google kommen bzw. Daten an Google übermitteln. Ein m.E. kritischer aber ziemlich sachlicher Artikel zu diesem Thema und Googles Absichten findet sich hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,665813,00.html

    Da Google schon eine beachtliche Macht hat, würde ich mir für die Zukunft wünschen, dass dieser Aspekt bei zukünftigen News hin und wieder mal erwähnt wird.

  •  David Hellmann (17. Januar 2010)

    PANIK, immer und überall PANIK! Nutze es doch einfach nicht. Bitte nicht hier auch noch anfangen diese zu verbreiten. Es gibt genug die das machen. Sicher kann man es etwas kritisch sehen aber man muss nicht alles schlecht reden weil man davon irgendwo gelesen hat.

    Nutze es doch einfach nicht wenn du nicht willst!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>