: 12. Januar 2010,

ION iType: iPhone-Keyboard mit Dockfunktion

iTypeDas iType von ION bietet Keyboard, Docking-Station und Ladegerät für iPhone in einem – lässt sich derzeit aber nur mit der ION-eigenen Schreibanwendung nutzen. Das iPhone lässt sich im Keyboardrahmen andocken und direkt aufladen.

Mit der Tastatur kann man innerhalb der ION-App schreiben und die so erstellten Texte per Mail an eine vorher zugewiesene Adresse schicken – eine direkte Eingabe in anderen Apps ist nicht möglich.

[singlepic id=6107 w=435]

Bei ION hält man sich bezüglich der Funktionsweise des Keyboards dezent zurück, auf der CES ist es allerdings bereits zu sehen. Das iType-Keyboard soll im zweiten Quartal diesen Jahres auf den Markt kommen und rund 60€ kosten.



ION iType: iPhone-Keyboard mit Dockfunktion
3,5 (70%) 2 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Buddy (12. Januar 2010)

    Das ganze Konzept klingt ja nicht schlecht, die Tatsache das man „nur“ innerhalb diese App`s schrieben kann ist aber meines Erachtens ein Ausschlusskriterium. Verbessert mich bitte, aber es gibt noch kein App mit dem man den Mac als Eingabe gerät nutzen kann um SMS über das iPhone zu schreiben, oder?

  •  kg (12. Januar 2010)

    @Buddy es ist aktuell halt für all jene nicht schlecht, die häufig unterwegs Mails schreiben, ansonsten zugegebenermaßen aber sinnlos. Den dazugehörigen Vorwurf muss man allerdings Apple machen, da sie das für Keyboard nötige Bluetooth-Profil noch nicht freigegeben haben. Dass es theoretisch geht, beweist zumindest schonmal der iPhone Bluetooth Keyboard Driver, aktuell aber Jailbreak-only.

    Mir wäre aktuell keine App bekannt, mit Hilfe derer sich SMS vom Mac über das iPhone verschicken lassen. Es ging eine Zeitlang mal direkt über das Adressbuch, das hat Apple dann aber wieder abgeschaltet. Und ein Tool namens iSMS gabs auch mal (wurde meines Wissens mittlerweile eingestellt, sollte dem nicht so sein, bitte ich um Hinweise), das aber auch nur für Jailbreak-iPhones.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>