News & Rumors: 12. Januar 2010,

Multitouch im Apple-Tablet, dank Technologie von FingerWorks?

Apple TabletHat Apple selbst einen Hinweis auf kommende Tablet-Funktionen gegeben? Diese Woche wurde die Website von FingerWorks offline genommen, einer Multitouch-Schmiede, die Apple bereits vor fünf Jahren übernommen hat. Eine Erklärung für die Entfernung der Inhalte: Dort beschriebene Funktionen werden in kommenden Geräten genutzt.

Bis letzte Woche waren Informationen über das FingerWorks-Gerät MacNTouch, ein Keyboard mit dazugehörigem Multitouch-Trackpad, dort einsehbar. Nun sind sämtliche Inhalte verschwunden und die Domain an ein Parking-Unternehmen weitergegeben worden, wobei Firmen-Mitbegründer Wayne Westerman nach wie vor als administrativer Kontakt gelistet ist. Was auf der Seite bisher zu sehen war, kann man dank der WaybackMachine aber immer noch einsehen.

[singlepic id=6102 w=435]

Was bei der Sache besonders verwundert ist die Frage des Timings: Alle Informationen standen dort seit mehreren Jahren zur Verfügung, und das obwohl das MacNTouch bereits seit langer Zeit gar nicht mehr verfügbar ist – einige der Funktionen sollen unter anderem im iPhone integriert worden sein, der ehemalige FingerWorks-Mitbegründer Wayne Westermann ist außerdem in vielen von Apples Multitouch-Patenten als Autor vermerkt. Multitouch-Funktionalität wird außerdem für das erwartete Mac-Tablet vermutet – und zwar nicht nur in einem größeren Maßstab als bisher beim iPhone, sondern auch mit zusätzlichen Funktionen und Gesten.

[via Macrumors]



Multitouch im Apple-Tablet, dank Technologie von FingerWorks?
3,8 (76%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>