News & Rumors: 12. Januar 2010,

Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben

Snow LeopardSeit nunmehr knapp sieben Monaten ist eine Sicherheitslücke in Mac OS X bekannt, nun sind weitere Informationen dazu veröffentlicht worden, die Apple zum Handeln zwingen könnten.

Die Schwachstelle soll sowohl lokale Exploits als auch Angriffe von extern ermöglichen. Durch die Lücke können Angreifer ihren eigenen Code ins System einschleusen und dort ausführen. Der Fehler steckt sowohl im aktuellen System Mac OS X 10.6 Snow Leopard als auch in Mac OS X 10.5 Leopard. Offiziell bekannt ist die Lücke seit Juni letzten Jahres und war zu dem Zeitpunkt auch in Systemen wie OpenBSD, FreeBSD und NetBSD vorhanden – dort wurde sie aber bereits geschlossen.

Bisher ist es noch nicht gelungen, diese tatsächlich auszunutzen, laut Sicherheitsexperte Maksymilian Arciemowicz sei es aber nur eine Frage der Zeit, bis ein funktionierender Exploit veröffentlicht wird.

Bereits im letzten Jahr hatte sich Apple wegen der Verzögerung bei der Behebung von Sicherheitslücken Kritik eingehandelt: Ein Sicherheitsproblem im Java Runtime Environment wurde erst behoben, nachdem der Sicherheitsspezialist Landon Fuller einen Exploit veröffentlichte.

[via Intego]



Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben
4 (80%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>