News & Rumors: 12. Januar 2010,

Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben

Snow LeopardSeit nunmehr knapp sieben Monaten ist eine Sicherheitslücke in Mac OS X bekannt, nun sind weitere Informationen dazu veröffentlicht worden, die Apple zum Handeln zwingen könnten.

Die Schwachstelle soll sowohl lokale Exploits als auch Angriffe von extern ermöglichen. Durch die Lücke können Angreifer ihren eigenen Code ins System einschleusen und dort ausführen. Der Fehler steckt sowohl im aktuellen System Mac OS X 10.6 Snow Leopard als auch in Mac OS X 10.5 Leopard. Offiziell bekannt ist die Lücke seit Juni letzten Jahres und war zu dem Zeitpunkt auch in Systemen wie OpenBSD, FreeBSD und NetBSD vorhanden – dort wurde sie aber bereits geschlossen.

Bisher ist es noch nicht gelungen, diese tatsächlich auszunutzen, laut Sicherheitsexperte Maksymilian Arciemowicz sei es aber nur eine Frage der Zeit, bis ein funktionierender Exploit veröffentlicht wird.

Bereits im letzten Jahr hatte sich Apple wegen der Verzögerung bei der Behebung von Sicherheitslücken Kritik eingehandelt: Ein Sicherheitsproblem im Java Runtime Environment wurde erst behoben, nachdem der Sicherheitsspezialist Landon Fuller einen Exploit veröffentlichte.

[via Intego]
Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben
4 (80%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>