MACNOTES

Veröffentlicht am  20.01.10, 12:08 Uhr von  rj

Apple Tablet Gerüchte-Roundup: iPad, Handyverträge, Preise und Verspätungen

Apple TabletMit “iPad” wird ein älteres Namensgerücht wieder aufgewärmt, britische Handyprovider sollen mit Apple in Verhandlungen über vertragsgebündelte Tablets stehen, die wiederum doch erst im Juni erscheinen. Eine Woche vor dem Apple Special Event kocht es in der Gerüchteküche. Zum unbestreitbaren Buzz kann man einmal mehr Apple gratulieren, alle anderen Vermutungen wird man mit der üblichen Vorsicht genießen müssen.

Der Name iPad ist für Apples Tablet bereits länger im Gespräch, eine kanadische Markenanmeldung bringt ihn nun wieder verstärkt in die Diskussion. Immerhin, auch die Alternativen wurden bereits von Apple registriert, allerdings schon vor einigen Jahren – als Namensportfolio gibt das kanadische Markenamt die Einträge

1. Trademarks: IPAD, Searched, 1446308
2. Trademarks: ISLATE, Allowed, 1324967
3. Trademarks: MAGIC SLATE, Searched, 1433596

aus.

Wie immer das Gerät nun heißen soll, möglicherweise ist auch nach der ersten Vorstellung Wartezeit angesagt. Mit “kleineren Problemen” in der Batterielaufzeit und -lebensdauer soll Apple noch kämpfen, so zitiert jedenfalls Appleinsider den Analysten Shaw Wu, der weiter von einem Preis von knappen 1000 Dollar gehört haben will, der für das Tablet veranschlagt wird. Die Verzögerungen durch die Batterieprobleme könnten den Auslieferungstermin für die ersten Tablets in den Juni schieben, so die Befürchtung. Für weiteres Zittern könnten Streiks bei Zulieferern in China führen. Bei Wintek in China wird von Unruhen und Streiks berichtet. Anlass seien nicht erfolgte Auszahlungen sowie die Produktionsbedingungen, die schon zum Tod von Arbeitern geführt haben sollen. Bei Wintek wird aus diesen Gründen nicht zum ersten Mal gestreikt. Zu den vollmundigen Statements Steve Jobs’, in Sachen Umweltfreundlichkeit Taten statt Worte sprechen zu lassen, passen die Berichte zu den Arbeitsbedingungen bei Wintek nicht wirklich. Wintek fertigt Touchscreens für Apple, unter anderem sollen auch die Screens des kommenden Tablets dort hergestellt werden.

Mehrere britische Mobilfunkprovider stehen zu guter Letzt laut Guardian in Verhandlungen mit Apple, um das kommende, dort noch unter “iSlate” laufende Tablet im Bundle mit einem Mobilfunkvertrag unters Volk zu bringen. Unter anderem Orange soll das Gerät dann vertreiben, anzunehmen ist auch, dass sich Vodafone als jüngstes Mitglied in der iPhone-Anbieterfamilie in Großbritannien und den ehemaligen Exklusivvertreiber O2 in Sachen Tablet mit Vertrag engagieren werden. Auch in Großbritannien geht man von einem verspäteten Launchtermin aus – “viel später” als März, dem vermuteten Verkaufsstart in den USA, soll das Tablet auch für britische Kunden erhältlich sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  @ViviLewi sagte am 20. Januar 2010:

    RT @Macnotes Apple Tablet Gerüchte-Roundup: iPad, Handyverträge, Preise und Verspätungen http://macnot.es/30034

    Antworten 
  •  @joshuasdream sagte am 20. Januar 2010:

    Apple Tablet Gerüchte-Roundup: iPad, Handyverträge, Preise und Verspätungen http://macnot.es/30034 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  @ViviLewi sagte am 20. Januar 2010:

    RT @Macnotes: Apple Tablet Gerüchte-Roundup: iPad, Handyverträge, Preise und Verspätungen http://macnot.es/30034

    Antworten 
  •  ulf_der:freak sagte am 30. Januar 2010:

    Da gibt es mal wieder irgendson Elektrozeugs von Apple.
    Und alle bloggen darüber, auch wenn sie es nicht besitzen. Lecker kostenlose Werbung für die Firma.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de