MACNOTES

Veröffentlicht am  20.01.10, 15:03 Uhr von  

Bing statt Google als Standardsuchmaschine für Safari auf dem iPhone im Gespräch?

BingWird Bing Google als Standard-Suchmaschine auf dem iPhone ersetzen? Laut Businessweek soll Apple bereits in Gesprächen mit Microsoft sein, um Bing zur künftigen Standardsuche im mobilen Safari zu machen.

Man beruft sich auf zwei mit dem Thema vertraute Personen, merkt aber an, dass die Gespräche noch länger dauern oder direkt komplett abgebrochen werden könnten.

Die Gründe für Gespräche dieser Art lägen auf der Hand: Seit einer ganzen Weile machen sich Google und Apple gegenseitig Märkte streitig. Google verkauft mittlerweile seine eigenen Smartphones, kauft Apple Startups vor der Nase weg und besitzt mit AdMob einen der wichtigstens Werbeanbieter für Werbung auf dem iPhone. Waren die Bindungen bisher friedlicher Natur, entwickelt man sich zu Rivalen. “Apple und Google wissen, dass der jeweils andere der Hauptfeid ist. Microsoft ist nun der Bauer in diesem Schachspiel,” so eine der von der Businessweek zitierten Quellen.

Wo bisher Apple und Microsoft in direkter Konkurrenz standen, sind sie nun nur noch ein Mitläufer – und könnten diese Situation für sich selbst nutzen. Im mobilen Safari ist man bereits jetzt nicht unbedingt darauf angewiesen, Google als Suchmaschine zu nutzen: In den Einstellungen lässt sich auch Yahoo als Voreinstellung wählen.

Ebenfalls wird zitiert, dass Apple ein starkes Interesse daran haben soll, selbst in den Bereich Mobile Advertising eunzusteigen. Unwahrscheinlich wäre es nicht: Der Kauf von Quattro Wireless lässt diese Vermutung zu, nicht zuletzt deshalb weil Ex-Quattro-CEO nun Vizechef des Bereichs Mobile Advertising bei Apple geworden ist.

Die Businessweek hält sich allerdings zurück mit eindeutigen Hinweisen auf die Zusammenarbeit und wird im Laufe der Ausführungen vor allem vorsichtiger: Konjunktive schwächen die Vermutungen ab. So *könnte* Bing die Standard-Suchmaschine werden, und ein entsprechender Deal zwischen Microsoft und Apple *könnte* nur von kurzer Dauer sein. Es wird gar vermutet, dass Apple bereits einen eigenen Suchdienst in petto hat – und nur für die Zwischenzeit einen Lückenbüßer sucht, der Googles Suchmaschinenposition im mobilen Safari solange übernimmt. “If Apple does do a search deal with Microsoft, it’s about buying itself time.” Und denken wir zum Abschluss mal logisch: Selbst wenn Bing tatsächlich der Standard-Suchclient werden sollte, wird es vermutlich immer noch die Option geben, diesen auf Google zurückzuändern.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Kay sagte am 20. Januar 2010:

    Ich werde niemals dieses dreckige Bing verwenden.

    Hab Safari eh schon gegen iCab getauscht.

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 20. Januar 2010:

    Bing statt Google als Standardsuchmaschine für Safari auf dem iPhone im Gespräch? http://macnot.es/30067 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  Syncing sagte am 20. Januar 2010:

    In Sachen Bing atimm ich meinem Vorredner voll zu.
    Wenn die das machen dauerts keine 5 Sekunden und Google ist wieder da, jdf bei mir :P

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de