MACNOTES

Veröffentlicht am  22.01.10, 0:29 Uhr von  kg

iProxy: iPhone-Tethering ohne Jailbreak, nur für Bastler

iProxyWer sein iPhone als Modem nutzen möchte, hat dafür derzeit nur zwei Möglichkeiten: Entweder mit einer alten Version des iPhone OS leben und ein Tethering-Profil installieren oder das iPhone mit aktuellem OS Jailbreaken und Unlocken. iProxy tut das, was die App Netshare seinerzeit möglich gemacht hat: Es installiert einen SOCKS5-Proxy auf dem iPhone.

Das originale Tethering ist mit iProxy wohlgemerkt nicht möglich und ist auch längst nicht so einfach einzurichten. Außerdem benötigt man einen aktuellen Entwickleraccount bei der Apple Developer Connection oder jemanden, der einen hat, da die App jeweils auf das iPhone angepasst werden muss.

Das Vorgehen ist nicht unbedingt anfängertauglich: Man muss dafür ein Git-Bundle herunterladen und kompilieren. Wo man das Bundle herbekommt, erklärt Entwickler Torsten Curdt auf der Github-Seite zum Projekt, dort findet man auch weitere Informationen zur Konfiguration von iProxy. Voraussetzung ist, dass sich Rechner und iPhone im gleichen WiFi-Netzwerk befinden – im Zweifelsfall muss man ein Ad-Hoc-Netzwerk aufbauen.

[singlepic id=6218 w=250]

Wer sein iPhone also als Modem nutzen möchte, auf den Jailbreak aber verzichten möchte und einen Developer-Account sowie ein bisschen Wissen in Bezug auf das Kompilieren von Apps besitzt, der sollte sich iProxy einfach mal anschauen. Die App wurde unter Apache License veröffentlicht und ist Open Source.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de